Hubschrauber mit Spenderherz abgestürzt: Arzt will Organ retten, doch dann passiert das nächste Unglück

Los Angeles - Was für eine unglaubliche Geschichte! So viel Glück auf einmal hat man auch nicht alle Tage ...

Der Patient bekam nach vielen Turbulenzen doch noch sein neues Herz. (Symbolbild)
Der Patient bekam nach vielen Turbulenzen doch noch sein neues Herz. (Symbolbild)  © 123rf.com/parilovv

Am vergangenen Freitag wartete im Keck-Hospital in Los Angeles ein Patient dringend auf das für ihn vorgesehene Spenderherz. 

Beim Anflug auf den Landeplatz der Klinik, der sich auf dem Dach des Gebäudes befindet, geriet der Helikopter mit dem lebensrettenden Organ an Bord jedoch ins Strudeln - und stürzte schließlich ab, berichtet "CBS Los Angeles"

Was danach passierte, ist einfach nur unglaublich!

Denn der Hubschrauber, der auf die Seite gekippt war, blieb am Rand des Hochhauses liegen - quasi in der stabilen Seitenlage - und krachte nicht noch in die Tiefe.

Wie durch ein Wunder kamen auch der Pilot und zwei weitere Personen in dem Heli mit nur leichten Verletzungen davon.

Jetzt musste nur noch das Herz gefunden werden, und zwar unversehrt! Also machten sich die herbeigeeilten Rettungskräfte an die Arbeit und schnitten das Wrack mit Spezialwerkzeugen auf.

Nach einer Weile konnten sie das Spenderorgan heil bergen und überreichten es einem Arzt. Doch als er sich umdrehte, um in den Operationssaal zu eilen, stolperte er über herumliegende Teile des Helikopters. Dabei ließ der Mediziner das Herz fallen.

Ein echt starkes Organ!

Doch dieses zähe Organ nahm auch dieses Mal keinen Schaden! Der Arzt hob es auf und rannte damit in das Krankenhaus. 

"Nur ein paar Stunden nach dem Absturz wurde das Herz einem Patienten transplantiert, sagte eine Sprecherin des Keck Hospitals der "Los Angeles Times". 

Bleibt zu hoffen, dass die Transplantation erfolgreich war. Auf jeden Fall kann sich der Patient sicher sein, dass nun ein echt starkes Herz in ihm schlägt.

Übrigens wurde auch niemand auf der Straße verletzt, obwohl Trümmerteile des Helikopters runtergefallen waren. Auch das Klinikgebäude habe kaum einen Kratzer abbekommen.

Titelfoto: 123rf.com/parilovv

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0