Biker-Demo in Leipzig mit über 16.000 Maschinen: Die besten Bilder

Leipzig - Am Sonntag ist im Stadtgebiet von Leipzig mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Tausende Motorräder werden im Tross durch die Messestadt fahren und gegen Fahrverbote demonstrieren. 

Angemeldet waren 600 Motorradfahrer, gekommen waren schätzungsweise mehrere Tausend.
Angemeldet waren 600 Motorradfahrer, gekommen waren schätzungsweise mehrere Tausend.  © Alexander Bischoff

Wie das Ordnungsamt informierte, sind für den Sonntag zwischen 11 und 15 Uhr eigentlich etwa 600 Motorradfahrer angemeldet, die auf ihrer Route mit dem Motto "Motorradfahrer gegen Fahrverbote" demonstrieren wollen. Doch es wurden deutlich mehr!

Los geht der Demozug  vom Parkplatz des Paunsdorf Centers über die Schongauer Straße, Permoser Straße, Adenauerallee, Brandenburger Straße, Willy-Brandt-Platz, Tröndlinring, Goerdelerring, Dittrichring, Martin-Luther-Ring, Wilhelm-Leuschner-Platz und Roßplatz, bis sie dann auf dem Augustusplatz endet.  

Ähnliche Demos gab es in den letzten Wochen bereits in vielen deutschen Städten wie Dresden, Stuttgart oder München. Diese richteten sich gegen eine Initiative des Bundesrats zur Reduzierung von Motorradlärm.

Unter anderem spricht sich die Länderkammer dafür aus, für Motorräder leichter Fahrverbote aus Lärmschutzgründen an Sonn- und Feiertagen zu ermöglichen.

Der Tross hat sich in Richtung Zentrum in Bewegung gesetzt.
Der Tross hat sich in Richtung Zentrum in Bewegung gesetzt.  © Alexander Bischoff
Gegen 13 Uhr versammelten sich die Biker auf dem Augustusplatz.
Gegen 13 Uhr versammelten sich die Biker auf dem Augustusplatz.  © News5/Christian Grube

UPDATE, 16.20 Uhr: Demo blieb friedlich

Wie die Polizei Leipzig mitteilt, blieb die Demonstration trotz der enormen Teilnehmerzahl bis zu ihrem Ende um 15 Uhr friedlich - zu strafrechtlich relevanten Verstößen sei es nach aktuellem Kenntnisstand nicht gekommen.

Da statt der 600 angemeldeten Biker etwa 16.500 Menschen an der Demonstration teilnahmen, kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Auch der Fahrverkehr der LVB stand im Bereich der Demo-Route zwischenzeitlich still.

UPDATE, 14.30 Uhr: Offiziell 16.500 Teilnehmer

Wie der Veranstalter mit Verweis auf die Polizei mitteilte, waren insgesamt 16.500 Teilnehmer der Biker-Demo vor Ort. 

Das Treffen lief bislang ohne besondere Vorkommnisse ab. Den Beamten gelang es, die Vielzahl der Motorräder problemlos durch die Straßen der Messestadt zu lotsen.

Immer mehr Motorradfahrer strömten in die Leipziger Innenstadt.
Immer mehr Motorradfahrer strömten in die Leipziger Innenstadt.  © News5/Christian Grube
Über 16.000 Biker sollen in Leipzig unterwegs gewesen sein.
Über 16.000 Biker sollen in Leipzig unterwegs gewesen sein.  © Silvio Bürger
Die Plätze vor der Oper und dem Gewandhaus waren brechend voll.
Die Plätze vor der Oper und dem Gewandhaus waren brechend voll.  © Eric Pannier

UPDATE, 14 Uhr: Schätzungsweise 10.000 Teilnehmer vor Ort

Gegen 13 Uhr versammelten sich die Demoteilnehmer am Leipziger Augustusplatz. Schätzungsweise sind etwa 10.000 Biker vor Ort. 

UPDATE, 13 Uhr: Augustusplatz voll, viele Biker noch unterwegs

Nach aktuellen Informationen sind noch immer viele Motorradfahrer unterwegs ins Leipziger Zentrum. Schon jetzt ist der Augustusplatz komplett voll, möglicherweise müssen die Spätankömmlinge auf die Goethestraße und den Innenstadtring ausweichen.

Über den Hauptbahnhof ging es weiter über den Innenstadtring bis zum Augustusplatz.
Über den Hauptbahnhof ging es weiter über den Innenstadtring bis zum Augustusplatz.  © Silvio Bürger

UPDATE, 11.45 Uhr: Deutlich mehr Teilnehmer als angemeldet

Die Zahl der angemeldeten 600 Biker wurde am Treffpunkt bereits deutlich überschritten. Mehrere Tausend Motorradfahrer hatten sich zum Start am Paunsdorf eingefunden. 

Wie Polizeisprecherin Mariele Koeckeritz auf Anfrage mitteilte, könnte das Treffen ähnliche Ausmaße annehmen, wie vor einer Woche in Dresden. Dort kamen rund 5000 zusammen, angemeldet waren 1000.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0