Cola oder Orange? Darum gibt's im Leipziger Diakonissenkrankenhaus jetzt Wassereis

Leipzig - Nach einer Operation aufwachen und erstmal ein Eis ans Bett serviert bekommen? Darüber können sich Patienten des Leipziger Diakonissenkrankenhaus jetzt freuen - auch aus medizinischen Gründen.

Ein Wassereis im Aufwachraum? Das gibt's jetzt im Leipziger Diakonissenkrankenhaus.
Ein Wassereis im Aufwachraum? Das gibt's jetzt im Leipziger Diakonissenkrankenhaus.  © PR/Kay Zimmermann

Darf's ein Wassereis sein? Orange oder Cola? Diese Fragen werden wohl für einige überraschte Gesichter im Aufwachraum sorgen.

Die Idee hinter der Schleckerei nach der Narkose: "Erfahrungsgemäß leiden rund 30 Prozent der Patientinnen und Patienten unter einer postoperativen Übelkeit", teilte das Diako mit.

Zudem seien unter anderem ein trockener Mund und Halsschmerzen weitere Symptome nach einer künstlichen Beatmung.

Leipzig: Leipziger Radfahrer bei Zusammenstoß mit Auto im Harz schwer verletzt
Leipzig Leipziger Radfahrer bei Zusammenstoß mit Auto im Harz schwer verletzt

Da Wassereis Flüssigkeit und Nährstoffe liefere, sowie einen kühlenden und befeuchtenden Effekt habe, helfe die Süßigkeit bei den möglichen Nebenwirkungen.

Also: Nicht nur lecker, sondern in diesem Fall auch gesund!

Titelfoto: PR/Kay Zimmermann

Mehr zum Thema Leipzig: