Gefährliche Körperverletzung in Paunsdorf: Polizei fahndet nach Frauen-Schubser

Leipzig - Am Donnerstagnachmittag griff ein unbekannter Mann zwei ältere Frauen in Leipzig-Paunsdorf an und floh dann vom Tatort. Die Polizei fahndet nun nach ihm.

In dieser Paunsdorfer Wohngegend schubste der Unbekannte am Donnerstag zwei Frauen um.
In dieser Paunsdorfer Wohngegend schubste der Unbekannte am Donnerstag zwei Frauen um.  © Anke Brod

Wie Polizeisprecherin Mariele Koeckeritz berichtete, spielten sich die Taten gegen 13.15 Uhr in der Goldsternstraße ab.

Der Täter näherte sich zuerst einer 62-jährigen Fußgängerin, dann schubste er sie von hinten und brachte sie somit zu Fall.

Anschließend ging er auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf eine 86-Jährige zu, die mit ihrer Gehhilfe unterwegs war. Auch sie stieß der Unbekannte zu Boden, dann flüchtete er in Richtung Hainbuchenstraße.

Leipzig: Auto fängt bei Leipzig Feuer, Flammen greifen auf Wiese über
Leipzig Feuerwehreinsatz Auto fängt bei Leipzig Feuer, Flammen greifen auf Wiese über

Sowohl der Versuch eines Zeugen, ihn zu stoppen, als auch die von der Polizei sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung mit Fährtenhund blieben erfolglos.

"Da sich beide Frauen bei dem Sturz verletzten und ambulant behandelt werden mussten, besteht nun der Verdacht der gefährlichen Körperverletzung gegen den Mann", erklärte Koeckeritz.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • circa 1,70 Meter groß
  • Alter: etwa Ende 20 bis Mitte 30
  • dunklerer Hautteint
  • sein Gesicht wirkte "verbraucht"
  • schwarzer Pullover oder Jacke mit Kapuze, graue Wollmütze, schwarze Jogginghose, weiße oder graue Turnschuhe (alt, abgetragen)

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, sollen sich beim Polizeirevier Südost unter der Telefonnummer 034130300 melden.

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig Crime: