Drogen-Razzien in Leipzig und Dresden: Vier Tatverdächtige festgenommen!

Leipzig/Dresden - Im Rahmen umfangreicher Durchsuchungen wegen des Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln konnten am heutigen Donnerstag vier Personen in Leipzig und Dresden festgenommen werden.

In Dresden wurden von den Beamten verschiedenste Drogen und auch eine Schreckschusswaffe beschlagnahmt.
In Dresden wurden von den Beamten verschiedenste Drogen und auch eine Schreckschusswaffe beschlagnahmt.  © Kevin Müller

Wie das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen mitteilte, haben am Morgen umfangreiche Maßnahmen gegen fünf deutsche Staatsangehörige im Alter von 21 bis 52 Jahren in beiden Städten stattgefunden.

Unterstützt wurde das LKA dabei von Kräften der Bereitschaftspolizei, der Polizeidirektionen Dresden, Leipzig und Chemnitz sowie des Polizeiverwaltungsamtes.

Dabei seien mehrere Wohnungen sowie andere Objekte durchsucht worden.

Leipzig: Leipzig: Gefesselter Trickdieb narrt die Polizei weiter
Leipzig Crime Leipzig: Gefesselter Trickdieb narrt die Polizei weiter

In der Messestadt konnten rund 2000 Gramm Marihuana, geringe Mengen Speed, etwa 28.000 Euro Bargeld sowie zahlreiche elektronische Beweismittel sichergestellt werden. Es wurden bestehende Haftbefehle gegen zwei Personen (25, 29) vollstreckt.

Bei den Durchsuchungen in Dresden fand man 1150 Gramm Marihuana, rund 500 Gramm Amphetamine, eine Schreckschusswaffe und 3500 Euro Bargeld. Zwei Tatverdächtige (35, 52) wurden vorläufig festgenommen. Sie sollen zeitnah einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Die Staatsanwaltschaften Leipzig und Dresden ermittelten bereits seit dem vergangenen Sommer wegen des Verdachts des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln bzw. des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in mehreren Fällen.

Die Ermittlungen und die Auswertung der sichergestellten Beweismittel sind derzeit noch nicht abgeschlossen und dauern an.

Ermittlungen auch im Landkreis Leipzig

Auch in Naunhof im Landkreis Leipzig wurde am Mittwochabend ein Gebäude durchsucht.
Auch in Naunhof im Landkreis Leipzig wurde am Mittwochabend ein Gebäude durchsucht.  © Medienportal Grimma

Bereits am gestrigen Mittwochabend haben Durchsuchungen in der Wiesenstraße in Naunhof (Landkreis Leipzig) stattgefunden, die jedoch nicht mit den Ermittlungen in Leipzig und Dresden in Zusammenhang stehen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz), die in diesem Fall ermittelt, richte sich dieses Ermittlungsverfahren gegen sechs deutsche Beschuldigte, denen ebenfalls Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen werde.

Der Hauptbeschuldigte wurde bereits dem Amtsgericht Bad Kreuznach vorgeführt, das die U-Haft angeordnet hat, so Oberstaatsanwalt Gerd Deutschler. Gegen die anderen Beschuldigten wurde wegen fehlender Voraussetzungen kein Haftbefehlsantrag gestellt.

Leipzig: Brand auf Gelände einer Blindenschule in Leipzig: Polizei ermittelt!
Leipzig Feuerwehreinsatz Brand auf Gelände einer Blindenschule in Leipzig: Polizei ermittelt!

Demnach wurden ca. 880 Gramm Metamphetamin, ca. 250 Gramm Marihuana und ca. 300 Gramm -blüten, etwa 90 Gramm Haschisch sowie rund 20 Gramm Heroin und einige Ecstasy-Tabletten sichergestellt.

In diesem Fall werde gegen sechs Beschuldigte ermittelt.
In diesem Fall werde gegen sechs Beschuldigte ermittelt.  © Medienportal Grimma

Da sich das Verfahren noch in einem frühen Stadium befinde, könne man noch keine Angaben zu Details machen, hieß es von Deutschler.

Titelfoto: Medienportal Grimma

Mehr zum Thema Leipzig Crime: