Teure Technik übersehen: Ungeschickte Diebe klauen Dummys

Eilenburg - Sie nahmen die Dummys und ließen die echte Technik links liegen. Ungeschickte Einbrecher haben im nordsächsischen Eilenburg einen Handy-Laden geplündert - und sind dabei offensichtlich am ganz großen Coup vorbeigelaufen.

Bilder der Überwachungskamera: Die Diebe dringen in den Laden ein, schauen sich überall um, zerschlagen eine Vitrine und klauen daraus die Dummys.
Bilder der Überwachungskamera: Die Diebe dringen in den Laden ein, schauen sich überall um, zerschlagen eine Vitrine und klauen daraus die Dummys.  © Dreifilm

Die "Talk-Point"-Filiale am Eilenburger Kaufland ist komplett videoüberwacht. Was die Kameras in der Nacht zum Dienstag aufzeichneten, löst bei Marketingleiter David Cosz (35) noch immer Kopfschütteln aus.

Gegen 1.30 Uhr schlagen zwei schlaksige Typen eine Schaufensterscheibe ein und betreten den Laden. Ihr Interesse gilt einer Vitrine mit den neusten Smartphone-Modellen.

Obwohl die Vitrine nicht verschlossen ist, schlagen sie auch deren Scheiben ein. Dann nehmen sie sich alle zwölf Geräte - und bemerken nicht, dass es sich nur um Dummys handelt. "Diese Plastik-Telefone sind leichter als die echten - aber so verballert wie die waren, werden sie das erst zu Hause gemerkt haben", sagt Cosz.

Leipzig: Knochenbruch! 51-Jähriger muss nach Tritt bei Überfall in Leipzig ins Krankenhaus
Leipzig Crime Knochenbruch! 51-Jähriger muss nach Tritt bei Überfall in Leipzig ins Krankenhaus

Dabei hätten sich die Diebe nur bücken müssen, denn unter der Dummy-Etage lag wirklich wertvolle Technik. Cosz: "Dort standen Drohnen und Festplatten im Wert von mehreren Hundert bis Tausend Euro."

Mit leeren Händen gingen die Ganoven, die ohne Handschuhe arbeiteten und so der Polizei noch reichlich Spurenmaterial hinterließen, allerdings nicht.

Für Marketingleiter David Cosz (35) waren die Diebe "Vollidioten", die mehr Schaden als Beute machten.
Für Marketingleiter David Cosz (35) waren die Diebe "Vollidioten", die mehr Schaden als Beute machten.  © Dreifilm

Drei elektrische Kickroller und mehrere Musikboxen nahmen sie mit. Stehl- und Sachschaden bezifferte Cosz mit insgesamt 13.000 Euro.

Titelfoto: Dreifilm

Mehr zum Thema Leipzig Crime: