Flammen in Flüchtlings-Unterkunft! 120 Menschen im Westen von Leipzig evakuiert

Leipzig - Nächtlicher Feuerwehreinsatz im Westen von Leipzig! In einer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete im Stadtteil Lausen-Grünau ist in der Nacht zum Dienstag ein Feuer ausgebrochen.

In der Flüchtlingsunterkunft im Leipziger Stadtteil Lausen-Grünau ist in der Nacht zu Dienstag ein Brand ausgebrochen.
In der Flüchtlingsunterkunft im Leipziger Stadtteil Lausen-Grünau ist in der Nacht zu Dienstag ein Brand ausgebrochen.  © Screenshot/Google Streetview

Zwei Mitarbeiter und ein Bewohner der Unterkunft in der Liliensteinstraße erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden medizinisch versorgt, wie die Polizei mitteilte.

Ersten Erkenntnissen zufolge brach das Feuer gegen 0.15 Uhr in der Küche eines Wohnbereichs aus. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung.

120 Bewohner mussten vorsorglich in Sicherheit gebracht werden.

Leipzig: Sommerfeste, Festivals, Kino unterm Sternenhimmel: Das ist heute in Leipzig los!
Leipzig Kultur & Leute Sommerfeste, Festivals, Kino unterm Sternenhimmel: Das ist heute in Leipzig los!

Die Wohnung des betroffenen Bereichs ist derzeit nicht mehr bewohnbar, hieß es weiter. Die übrigen Bewohner konnten in ihre Wohnung zurückkehren.

Zur Schadenshöhe konnte die Polizei zunächst noch keine Angaben machen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Titelfoto: Screenshot/Google Streetview

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz: