Kosten von 39 Millionen Euro denkbar! Grünauer Park soll komplett verändert werden

Leipzig - Der als Kulturdenkmal eingetragene Robert-Koch-Park im Leipziger Stadtteil Grünau soll aufwendig umgebaut und umgestaltet werden.

Im Robert-Koch-Park befindet sich unter anderem die Villa Sack. Die umliegenden Flächen sollen sich in den kommenden Jahren stark verändern.
Im Robert-Koch-Park befindet sich unter anderem die Villa Sack. Die umliegenden Flächen sollen sich in den kommenden Jahren stark verändern.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Stadtverwaltung am Freitag mitteilte, soll mit den Neuerungen das Grünauer Bildungs- und Sozialangebot gestärkt werden.

Die Pläne beinhalten konkret einen Ausbau des soziokulturellen Zentrums Haus Steinstraße:

Zukünftig soll den Anwohnern ein breites Angebot von Cafés, Ateliers und Werkstätten bis hin zu Büros, Seminarräumen und Event-Flächen geboten werden.

Leipzig: Unser EM-Stadion in Leipzig: Eigentlich sollte es an diesem berühmten Ort stehen
Leipzig Unser EM-Stadion in Leipzig: Eigentlich sollte es an diesem berühmten Ort stehen

Damit soll der Park nach Stadt-Angaben "in den Alltag der Menschen" integriert werden.

Neben der Nutzung des ehemaligen Bootshauses als "Grünes Klassenzimmer" ist für den Musikpavillon die Nutzung als Ort für kulturelle Veranstaltungen, Lesungen, Konzerte und Ausstellungen vorgesehen.

Aber auch "park-typische" Ideen wie Boule- und Federballplätze, ein Kneipp-Becken sowie Plätze zum Entspannen und Ausruhen werden in die Planung einbezogen. Auch die Inbetriebnahme eines Wasser- oder Naturspielplatzes sei denkbar, so die Verwaltung.

Der Park erstreckt sich über eine Fläche von rund 25 Hektar.
Der Park erstreckt sich über eine Fläche von rund 25 Hektar.  © Stadt Leipzig

Nach ersten Schätzungen werden die Gesamtsanierung und der Unterhalt wohl circa 39 Millionen Euro kosten. Wie genau das finale Konzept aussehen wird, muss noch beschlossen werden.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: