Unappetitliche Ansichten auf Augustusplatz: Will sich Leipzig so zur EURO 2024 präsentieren?

Leipzig - In zwei Wochen kommt die UEFA Euro 2024 in der Messestadt an und das Event wird mit einigen Feierlichkeiten zelebriert. Ein großer Teil der öffentlichen Veranstaltungen findet auf dem Augustusplatz statt. Dieser könnte bis dahin aber noch ein wenig auf Vordermann gebracht werden.

Die sogenannten "Milchtöpfe" haben ihre besten Jahre schon hinter sich.
Die sogenannten "Milchtöpfe" haben ihre besten Jahre schon hinter sich.  © Lutz Brose

Bei einem Spaziergang über den Augustusplatz dürften Besuchern einige "Schmutzflecken" ins Auge stechen: Die sogenannten "Milchtöpfe", die Zugänge zu den Parkdecks der Tiefgarage unter dem Augustusplatz, sind voll mit Taubenkot, Graffiti-Tags, Stickern und anderen Verschmutzungen.

Außerdem sind mehr als 30 Scheiben der Ein- und Ausgänge kaputt und teils nur dürftig abgedeckt.

Dazu kommen Beschmierungen auf den Bänken in der Grimmaischen Straße, an der Oper und weiteren Gebäuden sowie an umliegenden Verkehrszeichen, was die Navigation für Besucher der Messestadt wohl etwas erschweren dürfte.

Leipzig: Wasserpark-Eröffnung oder Seifenblasen-Festival: So verbringt Ihr den Samstag in Leipzig
Leipzig Kultur & Leute Wasserpark-Eröffnung oder Seifenblasen-Festival: So verbringt Ihr den Samstag in Leipzig

Auch die öffentlichen Telefonanlagen der Telekom sind stark verschmutzt und stehen teilweise noch unter Strom, obwohl sie schon im Januar 2023 abgeschaltet worden waren.

Nicht gerade beste Voraussetzungen, um die EM-Gäste in Leipzig zu begrüßen!

Reinigungsteams sollen sich bis Mitte Juni um die beschmierten Wände nahe der Innenstadt kümmern.
Reinigungsteams sollen sich bis Mitte Juni um die beschmierten Wände nahe der Innenstadt kümmern.  © Lutz Brose

Reinigungsteams bis Mitte Juni im Einsatz

Mitten in der Innenstadt und rund um den Augustusplatz sind Bänke wie Gebäude mit Tags und Graffiti beschmiert.
Mitten in der Innenstadt und rund um den Augustusplatz sind Bänke wie Gebäude mit Tags und Graffiti beschmiert.  © Lutz Brose

Doch die Stadt ist laut TAG24-Anfrage bereits in Aktion getreten, um den Augustusplatz in neuem Glanz erscheinen zu lassen.

Für die Reparatur und Reinigung der "Milchtöpfe" sei der Besitzer der Tiefgarage zuständig, der bereits eine Aufforderung erhalten habe.

"Das Verkehrs- und Tiefbauamt wird die Verkehrszeichen in den genannten Bereichen in den nächsten zwei Wochen nochmal kontrollieren und grobe Verschmutzungen beseitigen", so die Stadtreinigung.

Leipzig: Expertin klärt auf: So gefährlich kann Grillen für Kinder werden
Leipzig Kultur & Leute Expertin klärt auf: So gefährlich kann Grillen für Kinder werden

Speziell für verfassungsfeindliche Beschmierungen an öffentlichen Gebäuden habe man ein kleines Reinigungs-Team zusammengestellt - der Rest soll durch Fremdbeauftragung realisiert werden. Für den Abbau der Telefonzellen sei die Telekom bereits bis spätestens Januar 2025 beauftragt.

Im Februar 2024 war es in der Tiefgarage am Augustusplatz zu einem Brand gekommen, vier Autos fackelten ab und im Nachhinein musste die Statik der Garage neu geprüft werden. "Es erfolgen aktuell Sanierungsarbeiten im Bereich der Brandstelle. Eine vollständige Nutzung der Tiefgarage kann erfolgen, wenn die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sind. Den dafür erforderliche zeitliche Rahmen kann nur der Eigentümer der Tiefgarage benennen", so die Angaben der Stadt dazu.

Ab dem 14. Juni entsteht auf dem Augustusplatz eine "Fan Zone", in der alle 51 Begegnungen der EM auf zwei Bildschirmen live übertragen werden. Dazu gibt es ein buntes Begleitprogramm mit Musik und Unterhaltung.

Titelfoto: Bildmontage: Lutz Brose

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: