Kette doch nicht sichtbar getragen? Überwachungsvideo von Gil Ofarim wirft Fragen auf

Leipzig - Anfang Oktober erhob der Sänger Gil Ofarim schwere Vorwürfe gegen den Mitarbeiter des Leipziger Hotels "The Westin . Dieser soll dem 39-Jährigen den Check-In wegen eines getragenen Davidsterns verwehrt haben. Ein nun aufgetauchtes Überwachungsvideo wirft ein neues Licht auf den Fall.

Gil Ofarim sitzt aufgelöst vor dem Leipziger Hotel. In seinem Instagram-Video ist die Davidstern-Kette deutlich zu sehen - auf den Überwachungsvideos nicht.
Gil Ofarim sitzt aufgelöst vor dem Leipziger Hotel. In seinem Instagram-Video ist die Davidstern-Kette deutlich zu sehen - auf den Überwachungsvideos nicht.  © Instagram/gilofarim

Auf den Aufnahmen, die der Bild-Zeitung vorliegen, ist zu sehen wie Gil Ofarim sein Gepäck aus einem Auto entnimmt, durch den Empfangsbereich geht und sich schließlich beim Check-In anstellt.

Besonders auffällig: Auf den Bildern ist die Kette mit Davidstern auf Ofarims Brust nicht zu erkennen, zumindest nicht oberhalb der Kleidung, wie in dem Instagram-Video des Sängers eindeutig zu sehen ist.

Ein pikantes Detail - schließlich ist der Davidstern Dreh- und Angelpunkt des Vorwurfs, den Gil Ofarim gegenüber dem Hotel geäußert hatte.

Leipzig: Coronavirus in Leipzig: Inzidenz in Sachsen steigt weiter
Leipzig Coronavirus in Leipzig: Inzidenz in Sachsen steigt weiter

In seinem Video hatte der 39-Jährige damals berichtet, dass ein Mitarbeiter des Hotels mehrere Gäste in der Schlange vor Ofarim vorgezogen hatte und den Sänger nach dessen Beschwerde dann aufgefordert hatte, den Davidstern abzulegen.

Dieses Szenario wäre ja aber nicht möglich gewesen, wenn Gil Ofarim die Kette gar nicht getragen hätte.

Gil Ofarim stellte Strafanzeige bei der Münchner Polizei

Hunderte Menschen kamen zur Demonstration vor dem "The Westin" kurz nach dem Vorfall.
Hunderte Menschen kamen zur Demonstration vor dem "The Westin" kurz nach dem Vorfall.  © dpa/Dirk Knofe

Erst am Dienstag hatte der "Let's Dance"-Gewinner wegen dem Vorfall eine Strafanzeige bei der Münchner Polizei gestellt, da er dort seinen festen Wohnsitz hat.

Auch der Staatsanwaltschaft Leipzig liegen bislang mehrere Anzeigen zu dem Vorfall vor, unter anderem von dem beschuldigten Hotelmitarbeiter wegen Verleumdung.

Dieser hatte schon früh die Vorkommnisse anders geschildert als Ofarim selbst. Bereits in der vergangenen Woche hatte die Staatsanwaltschaft Leipzig angekündigt, die geäußerten Vorwürfe auf strafrechtliche Relevanz zu prüfen - auch hier wurde bereits in Frage gestellt, ob der Sänger den Davidstern zum Zeitpunkt des Vorfalls überhaupt getragen hatte.

Kurioser Unfall: 32-Jähriger bekommt Zapfpistole gegen den Kopf geschleudert
Leipzig Unfall Kurioser Unfall: 32-Jähriger bekommt Zapfpistole gegen den Kopf geschleudert

Mit den Aufnahmen des Überwachungsvideos konfrontiert, soll Gil Ofarim gegenüber der Bild geäußert haben, dass er sich nicht mehr genau erinnern könne, ob er die Kette an dem Abend nun getragen habe oder nicht. Viel schwerwiegender sei es seiner Meinung nach, dass er antisemitisch beleidigt worden war - im Fernsehen sähe man ihn schließlich häufig mit dem Davidsstern, sodass er als öffentliche Person damit in Verbringung gebracht werde. Gegenüber der Polizei habe er aber wahrheitsgemäß zugegeben, dass er sich nicht sicher sei, ob er die Kette unter- oder oberhalb der Kleidung getragen hatte.

Das Instagram-Video von Gil Ofarim hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. Hunderte Menschen hatten sich sowohl im Netz als auch in Form einer Demonstration vor dem "The Westin" in Leipzig mit dem Sänger solidarisiert.

Titelfoto: Instagram/gilofarim

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: