Leipzig: Preisträger des diesjährigen Dok-Filmfestivals geehrt

Leipzig - Die Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm (Dok) stehen fest.

Das Dok-Filmfestival findet in Leipzig statt. Am Samstag wurden Preisträger geehrt.
Das Dok-Filmfestival findet in Leipzig statt. Am Samstag wurden Preisträger geehrt.  © Sebastian Willnow/dpa

Einen Tag vor Ende des Festivals wurden am Samstag 24 durch eine Jury vergebene und von unterschiedlichen Partnern finanzierte Preise in der Leipziger Schaubühne Lindenfels überreicht.

In verschiedenen Wettbewerben traten Filmemacherinnen und Filmemacher von 74 Filmen gegeneinander an. Das Dok-Festival gilt als eines der größten in Europa.

So gewann unter anderem der Kolumbianer Theo Montoya die mit 10.000 Euro dotierte goldene Taube im Internationalen Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm für die Produktion von "Anhell69".

Leipzig: Stadt Leipzig sucht rund 1500 neue Schöffen! Das müsst Ihr bei der Bewerbung beachten
Leipzig Stadt Leipzig sucht rund 1500 neue Schöffen! Das müsst Ihr bei der Bewerbung beachten

Der Film porträtiere eine junge, queere Generation im von Gewalt und Repression geprägten Kolumbien und nutze dabei die Macht der Anpassungsfähigkeit und der Grenzüberschreitung, hieß es in der Jurybegründung.

Der Preis wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal vom Mitteldeutschen Rundfunk gestiftet.

Weitere Auszeichnungen

Ebenfalls mit der Realität queerer Menschen befasst sich der Film "Will You Look at Me" des Chinesen Shuli Huang, der als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde. Auch wurde Faustine Cros für "A Life Like Any Other" mit der silbernen Taube für den besten Film als Nachwuchsregisseurin im Internationalen Langfilmwettbewerb geehrt.

Erstmal zeichneten die Veranstalter in diesem Jahr gemeinsam mit der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien auch einen Nachwuchsregisseur für den besten Dokumentar- oder Animationsfilm im Internationalen Wettbewerb Kurzfilm mit einer silbernen Taube aus. Der mit 1500 Euro dotierten Preis ging an Sujin Moon für die Produktion "Persona", der sich mit Schönheitsidealen und Zwängen auseinandersetzt.

Auf dem Dok-Filmfestival wurden 255 Filme aus 55 Ländern an verschiedenen Orten in Leipzig gezeigt.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: