Wintereinbruch: Leipzig versinkt über Nacht im Schnee

Leipzig - Leipziger, die am Freitagmorgen einen Blick aus dem Fenster werfen, dürften sich verblüfft die Augen reiben: Über Nacht ist die Stadt unter einer dichten Schneedecke versunken.

Autofahrer in Holzhausen müssen am Freitag erstmal ihr Fahrzeug unter dem Schnee wiederfinden.
Autofahrer in Holzhausen müssen am Freitag erstmal ihr Fahrzeug unter dem Schnee wiederfinden.  © Anke Brod

Seit Donnerstagnachmittag flockte es bereits leicht vom Himmel, am Abend wurde es dann noch mehr: Wie die Leipziger Stadtreinigung am Freitag mitteilte, starteten ab 18.30 Uhr 15 Winterdienststreufahrzeuge mit 40 Mitarbeitern ihren ersten Dienst des Winters.

"Alle Leipziger Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Winterdienstfahrzeugen einen ungehinderten Einsatz zu ermöglichen!", erinnerte die Stadtreinigung in einer Mitteilung. Auch sollten bei Schneefall Anliegerpflichten wie das Freiräumen der Fuß- und Radwege nicht vernachlässigt werden.

Am Flughafen Leipzig/Halle hat der Wintereinbruch zu Verspätungen geführt. Grund waren der Wintereinsatz der Räumfahrzeuge und das Enteisen der Flugzeuge, sagte Uwe Schuhart, Sprecher der Mitteldeutschen Flughafen AG.

Schneetreiben und Glätte hält Leipziger Winterdienst auch in der neuen Woche auf Trab
Leipzig Wetter Schneetreiben und Glätte hält Leipziger Winterdienst auch in der neuen Woche auf Trab

Flugausfälle habe es bis zum Vormittag aber nicht gegeben. Am Airport Dresden sei es nicht so winterlich gewesen, daher gab es dort keine Beeinträchtigungen im Flugplan.

"Wir waren auf den Schneefall vorbereitet schließlich beobachtet der flughafeneigene Winterdienst das Wettergeschehen rund um die Uhr", betonte Schuhart. Alleine am Airport Leipzig/Halle stehen seinen Angaben zufolge mehr als 70 Winterdienstfahrzeuge bereit.

Auch das Gohliser Schlösschen ist von einer Schneedecke überzogen.
Auch das Gohliser Schlösschen ist von einer Schneedecke überzogen.  © Hendrik Schmidt/dpa
Dichte Schneeflocken rieseln auf Leipzigs Straßen.
Dichte Schneeflocken rieseln auf Leipzigs Straßen.  © Anke Brod
Eine Frau schiebt einen Kinderwagen über den verschneiten Fußweg.
Eine Frau schiebt einen Kinderwagen über den verschneiten Fußweg.  © Jan Woitas/dpa
Tolle Winterlandschaft im Auwald.
Tolle Winterlandschaft im Auwald.  © Hendrik Schmidt/dpa
Das Leipziger Schneewunder aus der Vogelperspektive.
Das Leipziger Schneewunder aus der Vogelperspektive.  © Silvio Bürger

Schnee verwandelt sich in der kommenden Woche in Regen

Anlieger sollten das Schneeschippen nicht vernachlässigen.
Anlieger sollten das Schneeschippen nicht vernachlässigen.  © Jan Woitas/dpa

Der Schnee wird laut WetterOnline nur kurz liegen bleiben: Die Temperaturen steigen am Wochenende nur knapp über die Null. Am Samstag gibt es voraussichtlich nicht mehr ganz so viel Schnee bei um die ein Grad, am Sonntag steigen die Temperaturen auf vier Grad und der Schneefall versiegt.

Ab der kommenden Woche dann verwandelt sich die weiße Pracht eher in Regen, nur über Nacht könnte es zu Bodenfrost kommen. Liegen bleiben wird der Schnee also wohl erstmal nicht.

Eine gute Motivation, den ersten richtigen Schnee des Jahres in Leipzig bei einem winterlichen Spaziergang zu genießen!

Schnee, Regen, Sturm: Das miese Wetter bleibt uns weiter erhalten
Leipzig Wetter Schnee, Regen, Sturm: Das miese Wetter bleibt uns weiter erhalten

Originalartikel vom 2. Dezember, 7.25 Uhr

Aktualisiert um 10.19 Uhr

Titelfoto: Bildmontage: Anke Brod, Hendrik Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Wetter: