Auto rammt Eingang: Schon wieder Überfall auf Leipziger Juwelier!

Leipzig - In der Nacht auf Montag versuchten unbekannte Täter in den Leipziger Juwelier Brinckmann und Lange einzubrechen. Jetzt sucht die Polizei dringend nach Zeugen.

Mit einem Auto rammten die Täter das Rollgitter vor der Eingangstür auf.
Mit einem Auto rammten die Täter das Rollgitter vor der Eingangstür auf.  © Silvio Bürger

Laut Polizeisprecherin Dorothea Benndorf rasten die drei Verbrecher gegen 2.45 Uhr mehrmals mit ihrem dunklen VW gegen die Eingangstür des Juweliers in der Petersstraße.

Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass ihr auch das Rolltor nicht standhalten konnte und nach oben gedrückt wurde. Zudem schlugen sie mit Werkzeugen auf die Scheiben neben der Tür ein.

Trotz des schnellen Eintreffens der Einsatzkräfte konnten die Täter unerkannt in Richtung Westen entkommen.

Leipzig: Spendenziel für beinamputierten Feuerwehrmann Morris (20) erreicht - und direkt erhöht
Leipzig Kultur & Leute Spendenziel für beinamputierten Feuerwehrmann Morris (20) erreicht - und direkt erhöht

Laut Zeugenaussagen sollen die drei Männer dunkel gekleidet gewesen sein und eine dunkle Hautfarbe gehabt haben. Einer von ihnen trug einen Hut mit Krempe.

Nach Angaben der Sprecherin machten die Täter ersten Erkenntnissen zufolge keine Beute.

Kurios: Bereits im April 2021 hatte eine Räuber-Bande mit ihrem Auto die Tür zu Brinckmann und Lange aufgerammt und jede Menge Schmuck und Uhren mitgehen lassen.

Sowohl die Tür als auch die Fensterscheiben des Juweliers wurden stark beschädigt.
Sowohl die Tür als auch die Fensterscheiben des Juweliers wurden stark beschädigt.  © Silvio Bürger

Polizei ermittelt auf Hochtouren

Die Spurensicherung war in der Nacht vor Ort.
Die Spurensicherung war in der Nacht vor Ort.  © Silvio Bürger

Wie die Polizei am Mittag außerdem mitteilte, wurden Teile des Tatfahrzeuges sowie die Kennzeichentafel L-EA 1908 im Geschäft aufgefunden. Die Kennzeichen gehören nicht an den VW, weshalb die Polizei vermutet, dass sie zuvor gestohlen wurden.

Eine mögliche Verbindung: Im Zeitraum zwischen dem 30. (8.50 Uhr) und dem 31. Juli (20.15 Uhr) wurde in der Hohlbeinstraße (Höhe Hausnummer 33a) ein blauer VW Passat entwendet, an dem die Kennzeichen L-BO 214 angebracht waren.

Ob es sich dabei um das Tatfahrzeug handelt, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Leipzig: Attacke am Leipziger Hauptbahnhof: Duo belästigt Teenager und geht mit Messern auf sie los!
Leipzig Crime Attacke am Leipziger Hauptbahnhof: Duo belästigt Teenager und geht mit Messern auf sie los!

Zudem geben abgesägte Poller im Bereich des Schleußiger Weges/Nonnenweges sowie in der Pistorisstraße (Höhe Hausnummer 71) den Beamten Rätsel auf. Möglicherweise handelt es sich bei diesem Bereich um den Fluchtweg der Bande.

Die Kripo bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung. Dabei ist von besonderem Interesse:

  • Wer hat am Wochenende etwas Verdächtiges in der Hohlbeinstraße rund um den blauen VW Passat beobachtet?
  • Wer hat vor der Tat ein Fahrzeug mit dem Kennzeichen L-EA 1908 gesehen?
  • Wer kann Aussagen zu den abgesägten Pollern machen?
  • Hat jemand am Vortag Beobachtungen zu den beschriebenen Tatverdächtigen nahe der Mädlerpassage gemacht?

Alle Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu den Fragen oder dem Sachverhalt im Allgemeinen haben, sollen sich bei der Leipziger Kripo unter der Nummer 034196646666 melden.

Originalmeldung von 9.14 Uhr, durchgängig aktualisiert um 11.20 und 13 Uhr

Titelfoto: Montage Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig: