Erneut Auto der Eltern von Leipziger AfD-Abgeordnetem abgefackelt

Leipzig - Angriff auf die Familie eines Politikers: Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch das Auto der Eltern des Leipziger AfD-Bundestagsabgeordneten Siegbert Droese (50) abgefackelt. Das Polizeiliche Terror- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) ermittelt.

Feuerwehrleute löschen den brennenden Mercedes, können das Auto aber nicht mehr retten.
Feuerwehrleute löschen den brennenden Mercedes, können das Auto aber nicht mehr retten.  © Silvio Bürger

Kurz vor Mitternacht ging der am Rande der Bernhard-Göring-Straße geparkte Mercedes der Rentner (77, 79) in Flammen auf (TAG24 berichtete). Obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort war, brannte die B-Klasse komplett aus - Totalschaden! 

Auch ein davor abgestellter Mitsubishi Carisma wurde stark beschädigt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. 

Als klar war, wem das Fahrzeug gehört, wurden die Ermittlungen an das PTAZ abgegeben.

Schon im August 2019 war das einstige Familienauto von Droeses Eltern, ein Mazda, einem Brandanschlag zum Opfer gefallen. 

Damals bekannten sich Linksextremisten zu der Tat. Auch diesmal gehen die Ermittler davon aus, dass linke Gewalttäter hinter dem Anschlag stecken. 

Siegbert Droese (50, AfD).
Siegbert Droese (50, AfD).  © Petra Hornig

Offenbar ist es ihnen ein Dorn im Auge, dass die Eltern eines AfD-Politikers in Connewitz wohnen.

Titelfoto: Bildmontage: Silvio Bürger, Petra Hornig

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0