Leipzig: Mädchen (14) von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt!

Leipzig - Ein schwerer Unfall hat sich am Donnerstag im Leipziger Zentrum ereignet.

Polizei- und Rettungseinsatz am Donnerstag an der Haltestelle Goerdelerring.
Polizei- und Rettungseinsatz am Donnerstag an der Haltestelle Goerdelerring.  © EHL Media/Erik-Holm Langhof

Nach ersten Informationen vom Donnerstagabend wurde gegen 17.30 Uhr an der Straßenbahn-Haltestelle Goerdelerring ein Fußgänger von einer in Richtung Hauptbahnhof fahrenden Tram (Fahrer: 28) der Linie 9 erfasst.

Wie Polizeisprecherin Josephin Sader am Freitagmorgen konkretisierte, handelte es sich dabei um ein 14-jähriges Mädchen. Dieses hatte den Tröndlinring in nördlicher Richtung überqueren wollen und dabei die Straßenbahn übersehen. "Als sie das Gleisbett betrat, wurde sie von der Bahn erfasst", so die Sprecherin.

Die Jugendliche wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung ins Krankenhaus.

Frontalcrash im Leipziger Westen: Autos landen in Böschung - zwei Verletzte
Leipzig Unfall Frontalcrash im Leipziger Westen: Autos landen in Böschung - zwei Verletzte

An der Straßenbahn entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Durch den Unfall kam es zu Verspätungen im Linienplan der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB). Zudem musste in Richtung Hauptbahnhof der linke Fahrstreifen für den motorisierten Verkehr gesperrt werden.

Der Verkehrsunfalldienst nahm den Crash auf, wurde dabei von einem Sachverständiger der Dekra unterstützt.

Diese Tram hatte eine 14-Jährige erfasst.
Diese Tram hatte eine 14-Jährige erfasst.  © EHL Media/Erik-Holm Langhof

Original-Artikel vom 15. Februar, 19.46 Uhr. Zuletzt aktualisiert am 16. Februar, 9.33 Uhr.

Titelfoto: Bildmontage: EHL Media/Erik-Holm Langhof

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: