Mehr als 50.000 Euro Schaden bei Unfällen auf dem Martin-Luther-Ring

Leipzig - Gleich zwei Unfälle auf dem Martin-Luther-Ring beschäftigten Freitagnacht die Polizei in Leipzig.

Auf dem Martin-Luther-Ring in Leipzig ist es Freitagnacht zu gleich zwei Unfällen gekommen.
Auf dem Martin-Luther-Ring in Leipzig ist es Freitagnacht zu gleich zwei Unfällen gekommen.  © Silvio Bürger

Wie Polizeisprecherin Sandra Freitag gegenüber TAG24 mitteilte, ereignete sich der erste Crash gegen 20.20 Uhr.

Die Fahrerin (26) eines Fords war auf dem Ring in nördlicher Richtung unterwegs. Als sie nach links abbiegen wollte, missachtete sie die Vorfahrt eines Mercedes.

"Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro", so die Polizeisprecherin.

Fanta-Laster verunglückt, Auto überschlägt sich: Mindestens zwei Verletzte bei Unfallserie auf A14!
Leipzig Unfall Fanta-Laster verunglückt, Auto überschlägt sich: Mindestens zwei Verletzte bei Unfallserie auf A14!

Beim zweiten Unfall war ein Golf-Fahrer (23) auf einen Transporter aufgefahren, was zu einer Kettenreaktion führte. Der Grund: Der Transporter hatte zusammen mit weiteren Autos an der Ampelkreuzung Harkortstraße gehalten.

Als es zu dem Auffahrunfall kam, wurde der Transporter auf einen vor ihm stehenden BMW geschoben. Dieser wiederum krachte auf einen Mercedes, der dann mit einem Audi kollidierte.

Bei einem der Crashs war ein VW Golf auf einen Transporter aufgefahren, was eine Kettenreaktion auslöste.
Bei einem der Crashs war ein VW Golf auf einen Transporter aufgefahren, was eine Kettenreaktion auslöste.  © Silvio Bürger

Der Fahrer des VWs wurde Freitag zufolge "sehr leicht verletzt". Alle anderen Autofahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Der Sachschaden wurde auf 30.500 Euro geschätzt.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: