Neunjähriger schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall

Leipzig - Am gestrigen Montagnachmittag übersah ein Neunjähriger beim Überqueren einer Straße einen vorbeifahrenden Mini. Als er die Straße betrat, stieß er gegen das Auto, verletzte sich schwer. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben und über die Fahrweise der Frau sowie das Verhalten des Kindes aussagen können. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben und über die Fahrweise der Frau sowie das Verhalten des Kindes aussagen können. (Symbolbild)  © 123rf/summertime27

Angaben der Polizei zufolge ereignete sich der Unfall gegen 15.35 Uhr in der Leipziger Südvorstadt.

Das Kind habe die Arthur-Hoffmann-Straße, entlang der Scharnhorststraße überqueren wollen und dabei einen in Richtung Süden fahrenden Mini übersehen.

Als der Neunjährige die Fahrbahn betrat, stieß er gegen die Seite des Autos.

Crash am Löwen Center: Personen verletzt, Straße gesperrt
Leipzig Unfall Crash am Löwen Center: Personen verletzt, Straße gesperrt

Schwer verletzt musste der Junge in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die 39-jährige Fahrerin des Mini blieb unverletzt.

"Der Sachschaden wird auf circa 200 Euro geschätzt. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zu den Umständen des Unfalls aufgenommen und bittet nun um Mithilfe der Bevölkerung", so Polizeisprecherin Maxi Böckel.

Die Polizei sucht Passanten, die den Unfall gesehen haben und Angaben zum Hergang machen können. Wichtig sei dabei vor allen die Fahrweise der 39-Jährigen und das Verhalten des Kindes.

Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0341/ 255 2850 (nachts: 0341/ 255 2910) bei der Leipziger Verkehrspolizei zu melden.

Titelfoto: 123rf/summertime27

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: