VW landet auf der Seite: Drei Verletzte nach Kreuzungscrash bei Leipzig

Großpösna - Bei einem Kreuzungscrash auf der S242 nahe Großpösna bei Leipzig sind am Sonntagnachmittag drei Menschen verletzt worden.

Der VW wurde bei dem Crash auf die Seite geworfen. Fahrer (58) und Beifahrerin (25) wurden leicht verletzt.
Der VW wurde bei dem Crash auf die Seite geworfen. Fahrer (58) und Beifahrerin (25) wurden leicht verletzt.  © Leipzig FireFighter

Wie Polizeisprecherin Josephin Sader gegenüber TAG24 erklärte, hatte sich der Unfall gegen 18.30 Uhr im Kreuzungsbereich mit der Kreisstraße 7925 ereignet.

Eine 18-Jährige, die mit ihrem Ford Kuga zunächst auf der Staatsstraße in Richtung Espenhain unterwegs war, hatte an der Kreuzung nach links in die K7925 einbiegen wollen. "Dabei übersah sie jedoch einen entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten VW", so die Sprecherin.

Es kam zur Kollision, in deren Folge der VW-Bus auf der Seite landete und so zum Liegen kam.

Feuerwehreinsatz auf Leipziger Baustelle: 62-Jähriger in Grube gefallen
Leipzig Unfall Feuerwehreinsatz auf Leipziger Baustelle: 62-Jähriger in Grube gefallen

Der 58-jährige Fahrer des VWs sowie seine Beifahrerin (25) wurden dabei leicht verletzt. Die Ford-Fahrerin wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Die S242 war im Zuge der Unfallaufnahme vorübergehend gesperrt. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar.

Die S242 war im Zuge der Unfallaufnahme voll gesperrt.
Die S242 war im Zuge der Unfallaufnahme voll gesperrt.  © Leipzig FireFighter

Die Polizei ermittelt.

Titelfoto: Leipzig FireFighter

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: