Warum Leipzigs Wahrzeichen bald in Rot erstrahlen

Leipzig - Wie schon vor einigen Wochen die Gastronomen, möchte nun die Veranstaltungsbranche in Leipzig und ganz Deutschland ein Zeichen setzen.

Am Montag wird Leipzig in flammendem Rot erstrahlen, wie hier einst das Neue Rathaus. (Symbolbild)
Am Montag wird Leipzig in flammendem Rot erstrahlen, wie hier einst das Neue Rathaus. (Symbolbild)  © imago images/Picture Point LE

In der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 werden Teilnehmer der Aktion "Night of Light" bundesweit in mehr als 250 Städten Eventlocations, Spielstätten, Gebäude und Bauwerke mit rotem Licht erleuchten, darunter auch in Leipzig.

Viele leuchtende Mahnmale sollen sich zu einem gewaltigen Licht-Monument arrangieren, so heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Veranstaltungsbranche möchte damit auf ihre, durch die Corona-Krise ausgelöste, dramatische Notlage aufmerksam machen.

"Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht! Die aktuellen Auflagen und Restriktionen machen die wirtschaftliche Durchführung von Veranstaltungen quasi unmöglich", heißt es vonseiten des Initiators Tom Koperek.

Die Veranstaltungswirtschaft war der erste Wirtschaftszweig, der von der COVID-19-Krise betroffen war. Es liegt nahe, dass auch er am längsten und mit den schwersten Folgen von den Auswirkungen betroffen sein wird.

"Night of Light" setzt Leipzigs Bauwerke in Szene

Auch der bei den Leipzigern beliebte "Uni-Riese" soll rot erleuchtet werden. (Symbolbild)
Auch der bei den Leipzigern beliebte "Uni-Riese" soll rot erleuchtet werden. (Symbolbild)  © animaflorapicsstock/123rf

Auch in Leipzig ist die Eventbranche mitsamt nicht ausgelasteter Locations vom Aussterben bedroht. So fallen neben Konzerten, Stadtfest und verschiedenen Festivals ja auch "kleinere" Veranstaltungen wie Firmenfeiern und Abschlussbällen aus.

Zu den Teilnehmern der Messestadt gehören unter anderem Locations wie die Oper, das Historische Stadtbad, die Alte Hauptpost und das Haus Auensee. Auch Hotels und kleinere Konzerthäuser, wie beispielsweise das Westin Hotel und die Schaubühne Lindenfels, werden am kommenden Montag in leuchtendem Rot erstrahlen.

Eine vollständige Übersicht über die bisher teilnehmenden Leipziger Locations in ganz Deutschland sowie die Möglichkeit, sich als Unternehmen für die Aktion anzumelden, findet ihr hier.

Die Aktion beginnt am Montag um 22 Uhr und endet am frühen Dienstagmorgen um 1 Uhr.

Mit diesem flammenden Appell an die Politik zur Rettung der Branche soll der Branchendialog erreicht werden, der die Vielfältigkeit und Systemrelevanz der deutschen Veranstaltungswirtschaft thematisieren soll.

Titelfoto: imago images/Picture Point LE

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0