Bauarbeiten auf dem Ring sorgen für Umwege in und um Magdeburg

Magdeburg - Ab Freitag müssen sich Autofahrer in und um Magdeburg erneut auf Änderungen der Straßenführung einstellen. Betroffen davon ist auch die A2.

Ab Freitag kommt es vor den Toren Magdeburgs auf der B189 in Höhe des Pfahlbergs wieder zu Einschränkungen. (Symbolbild)
Ab Freitag kommt es vor den Toren Magdeburgs auf der B189 in Höhe des Pfahlbergs wieder zu Einschränkungen. (Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

Die Bauarbeiten an der B189 in Höhe des Pfahlbergs gehen dann weiter. Nachdem in den vergangenen Wochen dort vorübergehend der Zubringer zum Magdeburger Ring einspurig gemacht wurde, ist dieser zwischenzeitlich auf allen Fahrspuren wieder freigegeben worden.

Wegen eines zweiten Teils der geplanten Fahrbahnsanierung wird es ab dem 10. Mai dort erneut einspurig.

Wer aus dem Norden in Magdeburg hinein fahren oder die Stadt in umgekehrte Richtung verlassen will, muss deshalb mit Stau und längerer Wartezeit rechnen. Vor allem während der Stoßzeiten im Morgen- und Feierabendverkehr.

Sanierung der Hyparschale in Magdeburg: Ein neuer alter Ort öffnet wieder
Magdeburg Sanierung der Hyparschale in Magdeburg: Ein neuer alter Ort öffnet wieder

In Fahrtrichtung Stendal werden die Anschlüsse zur Barleber Chaussee/Pfahlberg sowie zur A2 gesperrt.

Der Verkehr von und zur A2 wird dann über die rund zwei Kilometer entfernte Anschlussstelle Magdeburg-Kannenstieg und die B71 umgeleitet.

Geplant sind die Arbeiten für etwas mehr als einen Monat. Bis 21. Juni soll es dort die Baustelle geben.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg: