Er wollte die Trennung nicht akzeptieren: Stalker hält Polizei in Magdeburg auf Trab!

Magdeburg - Am Samstag hielt ein Stalker die Polizei in Magdeburg auf Trab. Der Beschuldigte brach gleich zweimal gewaltsam in die Wohnung seiner Ex-Geliebten ein!

Der Beschuldigte wollte die Trennung zwischen ihm und seiner ehemaligen Lebensgefährtin nicht akzeptieren. (Symbolbild)
Der Beschuldigte wollte die Trennung zwischen ihm und seiner ehemaligen Lebensgefährtin nicht akzeptieren. (Symbolbild)  © 123RF/gorlovkv

Nach Angaben der Polizei soll der 39-jährige Magdeburger seiner ehemaligen Lebensgefährtin schon seit Längerem nachstellen.

Er und seine Ex-Partnerin leben schon eine Weile getrennt, was der Beschuldigte jedoch nicht akzeptieren wollte.

Der Mann verschaffte sich daher gewaltsam Zutritt zu ihrer Wohnung in der Neuen Neustadt und wurde dort auch von den alarmierten Polizeibeamten angetroffen.

Prügelei mit Stangen und Stöcken: Sieben Männer müssen ins Krankenhaus!
Magdeburg Crime Prügelei mit Stangen und Stöcken: Sieben Männer müssen ins Krankenhaus!

Aufgrund der dauerhaften Nachstellung wurde er in Polizeigewahrsam genommen und musste dort auf richterliche Anordnung bis zum frühen Nachmittag verweilen.

Nach seiner Entlassung begab sich der Beschuldigte jedoch erneut zur Geschädigten und drang wieder in ihre Wohnung ein. Nachdem die Beamten den Mann abermals festgenommen hatten, wurde er auf richterliche Anordnung längerfristig in Gewahrsam genommen.

Der Magdeburger steht daher bis Montag unter Arrest.

Titelfoto: 123RF/gorlovkv

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: