Puppentheater und Kunstmuseum in Magdeburg machen gemeinsame Sache

Magdeburg - In Magdeburg kombinieren das Puppentheater und das Kunstmuseum im Sommer Theateraufführungen und Ausstellungen.

Das Magdeburger Puppentheater arbeitet künftig mit dem Kunstmuseum zusammen.
Das Magdeburger Puppentheater arbeitet künftig mit dem Kunstmuseum zusammen.  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-

Wegen Baumaßnahmen auf dem Gelände des Puppentheaters werde das Hofspektakel erstmals seit 1977 auswärts gespielt, sagte Intendant Michael Kempchen am Mittwoch in Magdeburg. Gezeigt werde im Innenhof des Klosters Unser Lieben Frauen zwischen dem 11. und 28. Juli die Märchenkomödie "Der Drache" von Jewgeni Schwarz.

Zehn Puppenspieler erzählen mit 20 Puppen die Geschichte über Bewohner einer Stadt, die es scheinbar als völlig normal hinnehmen, einem Drachen jedes Jahr eine Jungfrau zu opfern. Eine Heldenfigur will sie davon abbringen und das nächste Opfer verhindern. Das 1943 entstandene Stück ist ein Klassiker der Theater-Literatur.

Zum Hofspektakel im Kunstmuseum, das im ältesten Gebäude Magdeburgs beheimatet ist, wird in den Räumen eine Ausstellung internationaler Künstlerinnen und Künstler gezeigt.

Das gab's noch nie! Was an den "Liebe zu den drei Orangen"-Vorstellungen anders ist
Magdeburg Kultur Das gab's noch nie! Was an den "Liebe zu den drei Orangen"-Vorstellungen anders ist

Museumschefin Annegret Laabs sagte, es werden Fotografie, Malerei und Installationen gezeigt, die sich in der Gegenwart in die Debatte um Macht und Auswirkungen der Macht einmischten.

Ausstellung zur Entstehung der Puppen startet in Magdeburg

Es gehe darum, nachzudenken über die eigene Verantwortung und Stellung zu beziehen. Laabs kündigte unter anderem Fotografien aus der Ukraine aus den Jahren 2014/15 an. Die Ausstellung wird vom 15. Mai bis zum 24. September zu sehen sein.

Das Puppentheater plant zudem eine Ausstellung mit dem Titel "und dann lebendig. Die Welt des Hagen Tilp", die die Entstehung der Puppen mit realitätsnahen Körper- und Gesichtszügen beleuchtet. Für "Der Drache" hat das Puppentheater Magdeburg schon zum zweiten Mal den in Kalifornien lebenden Puppenbauer beauftragt.

Die Tickets für das Hofspektakel berechtigen auch zum Eintritt in die Ausstellungen.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg Kultur: