Kaum öffentliche Angebote für Public Viewings zur EM 2024 in Sachsen-Anhalt

Magdeburg - Am 14. Juni startet in Deutschland die Fußball-Europameisterschaft. Öffentliche Veranstaltungen mit Public Viewings sind in Sachsen-Anhalt jedoch rar.

In Sachsen-Anhalt wird es zur EM 2024 wenig Angebote für Public Viewings geben.
In Sachsen-Anhalt wird es zur EM 2024 wenig Angebote für Public Viewings geben.  © Axel Heimken/dpa

Während bei früheren Welt- und Europameisterschaften noch in vielen Städten die Spiele öffentlich gezeigt wurden, müssen sich Fans des runden Leders hierzulande auf private Veranstalter verlassen.

Dies ergab eine aktuelle Umfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

"In der Vergangenheit haben sich die vielfältigen Public-Viewing-Angebote durch private Dritte sehr bewährt", teilte die Stadt Halle mit. Gastwirte sollen dabei durch Allgemeinverfügungen unterstützt werden.

Sachsen-Anhalt schwitzt! Hitze-Wochenende endet mit einem großen Knall
Magdeburg Wetter Sachsen-Anhalt schwitzt! Hitze-Wochenende endet mit einem großen Knall

Unter anderem gestatten die Ämter während der Fußball-EM erweiterte Öffnungszeiten für Gaststättenbetreiber und ihre Freiflächen.

Angebote von Städten und kommunalen Wohnungsgesellschaften gebe es nur wenige. Zum Beispiel werden in der Rosenarena in Sangerhausen (Mansfeld-Südharz) alle Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt.

In Weißenfels (Burgenlandkreis) hingegen werden zunächst alle Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft gezeigt. Und in Bitterfeld-Wolfen (Anhalt-Bitterfeld) plant die dortige Wohnungsgesellschaft ein großes Public Viewing im Rathausinnenhof.

Wer noch näher mit der Fußball-EM in Kontakt kommen möchte, kann nach Leipzig (Sachsen) fahren. Die Stadt ist einer der Austragungsorte und bietet eine Fan-Zone mit Platz für bis zu 15.000 Menschen.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg Veranstaltungen & Freizeit: