MVB-Fahrgäste müssen vor allem am Wochenende mit mehreren Kontrollen rechnen

Magdeburg - Wer am Samstag mit der Straßenbahn oder dem Bus in Magdeburg fährt, muss mit erhöhten Fahrkartenkontrollen rechnen.

Die Magdeburger Verkehrsbetriebe führen am Samstag und in der Nacht auf Sonntag einen "Prüfmarathon" durch. (Archivbild)
Die Magdeburger Verkehrsbetriebe führen am Samstag und in der Nacht auf Sonntag einen "Prüfmarathon" durch. (Archivbild)  © Magdeburger Verkehrsbetriebe/Peter Gercke

Grund dafür ist der sogenannte "Prüfmarathon", der aktuell in vielen Städten Deutschlands stattfindet.

Auch die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) machen mit.

Der Marathon soll vom Samstag bis in die Nacht zum Sonntag andauern.

Drei Fälle von sexueller Belästigung in Magdeburg: Polizei sucht Zeugen
Magdeburg Crime Drei Fälle von sexueller Belästigung in Magdeburg: Polizei sucht Zeugen

Damit die Fahrkartenkontrollen auch nachts reibungslos und ohne Vorkommnisse ablaufen, werden die Kontrolleure von Sicherheitspersonal begleitet.

Ziel des Prüfmarathons ist, aufzuzeigen, wie relevant Fahrkartenkontrollen wirklich sind.

Laut eigenen Angaben entstehen den MVB pro Jahr einen sechsstelligen Betrag an Einnahmeverlusten durch Fahrgäste, die keinen gültigen Fahrschein kaufen.

Ehrliche Gäste, die sich an die Fahrscheinpflicht halten, tragen somit unfreiwillig die Kosten von Schwarzfahrern.

Die Verkehrsbetriebe weisen nochmals darauf hin, auch wenn der Kontrollmarathon am Samstag stattfindet, dass grundsätzlich jeden Tag Fahrkartenkontrollen durchgeführt werden.

Titelfoto: Magdeburger Verkehrsbetriebe/Peter Gercke

Mehr zum Thema MVB - Magdeburger Verkehrsbetriebe: