Nach Spreng-Attacke: SB-Sparkasse im Bördepark wieder geöffnet

Magdeburg - Nach mehreren Monaten Aufräumarbeiten und Renovierung hat nun die gesprengte Automaten-Filiale der Magdeburger Sparkasse im Bördepark wieder geöffnet.

Nicht nur die Geldautomaten, sondern die gesamte Filiale wurde durch die Sprengung in Mitleidenschaft gerissen.
Nicht nur die Geldautomaten, sondern die gesamte Filiale wurde durch die Sprengung in Mitleidenschaft gerissen.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Im Juli haben unbekannte Täter im Bördepark versucht, die Geldautomaten der dortigen SB-Filiale der Sparkasse Magdeburg zu sprengen.

Die Wucht war damals so groß, dass sogar die Brandschutzwände herunterfielen und die gesamte Filiale in Mitleidenschaft gerissen wurde.

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft sind alle Arbeiten abgeschlossen und die Kunden können dort seit dem gestrigen Donnerstag wieder ihr Bargeld zum Einkaufen abheben.

Aktionstag in Magdeburg: Viel Beteiligung an Programm gegen Extremismus
Magdeburg Aktionstag in Magdeburg: Viel Beteiligung an Programm gegen Extremismus

Die Situation haben die Sparkassen-Verantwortlichen auch gleich genutzt und den Standort aufgewertet. Ab sofort kann nicht nur Bargeld abgehoben, sondern auch eingezahlt werden.

An zwei SB-Terminals können zudem die Kunden ihren Zahlungsverkehr abwickeln und Kontoauszüge abrufen.

Rund 100.000 Euro habe die Sparkasse Magdeburg investiert, wie sie selbst mitteilt.

Monatelang war die SB-Filiale der Sparkasse im Bördepark nach einer Spreng-Attacke im Juli geschlossen. Am Donnerstag eröffnete sie wieder.
Monatelang war die SB-Filiale der Sparkasse im Bördepark nach einer Spreng-Attacke im Juli geschlossen. Am Donnerstag eröffnete sie wieder.  © Sparkasse MagdeBurg

Schon kurz nach der Wiedereröffnung standen die ersten Kunden bereits Schlange.

Titelfoto: Sparkasse MagdeBurg

Mehr zum Thema Magdeburg: