17-jährige Wahlhelferin bei Streit um AfD-Plakate verletzt

München - Nachdem ein 24-Jähriger in München ein Plakat der AfD beschädigt hat, ist es zwischen ihm und zwei Plakat-Aufstellerinnen zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nach Polizeiangaben vom Montag wurde eine 17-Jährige dabei leicht verletzt.

Als der Mann ein AfD-Plakat beschädigte, stellten sich zwei 17-jährige Plakat-Aufstellerinnen ihm in den Weg. (Archiv)
Als der Mann ein AfD-Plakat beschädigte, stellten sich zwei 17-jährige Plakat-Aufstellerinnen ihm in den Weg. (Archiv)  © DPA

Den Angaben nach hätten mehrere Menschen am Sonntag vor einer Woche am Mariahilfplatz Plakate der AfD zur Europawahl aufgestellt.

Als der 24-Jährige eines der Plakate beschädigte, wollten ihn zwei 17 Jahre alte Helferinnen aus Thüringen deswegen stellen und hielten ihn fest.

Zwischen den dreien sei es daraufhin zur körperlichen Auseinandersetzung gekommen.

München: Drei Mädchen in München brutal attackiert, Polizei sucht Zeugen!
München Crime Drei Mädchen in München brutal attackiert, Polizei sucht Zeugen!

Eine 45-Jährige aus der Gruppe der Plakataufsteller verständigte schließlich die Polizei.

Gegen die drei Beteiligten der Auseinandersetzung ermittle die Polizei wegen gegenseitiger Körperverletzung.

Der 24-Jährige erhielt zudem eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Das für Staatsschutzdelikte zuständige Kommissariat der Kripo München habe die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München Crime: