München: Attacke aus dem Nichts! 64-Jähriger in Taxi mit Stichwerkzeug attackiert

München - In einem Taxi in München ist es zu einer brutalen Attacke gekommen. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Die Münchner Polizei ermittelt nach einer Attacke in einem Taxi wegen eines versuchten Tötungsdelikts. (Symbolbild)
Die Münchner Polizei ermittelt nach einer Attacke in einem Taxi wegen eines versuchten Tötungsdelikts. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Wie das Münchner Polizeipräsidium am Dienstag mitteilte, waren am Montag gegen 19.50 Uhr ein 62-Jähriger mit Wohnsitz in München und ein 64-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg gemeinsam in einem Taxi unterwegs.

Demnach kannten sich die beiden Männer flüchtig und kamen zusammen von einer Feier. Auf der Wasserburger Landstraße griff der 62-Jährige den 64-Jährigen dann völlig unvermittelt an!

Den Angaben zufolge attackierte er den Mann "mit einem Stichwerkzeug am Hals". Dem Taxifahrer gelang es, dem Angreifer die Waffe wegzunehmen. Anschließend alarmierte er die Polizei.

München: Widerlicher Zwischenfall in Supermarkt! Frau von Fremdem sexuell belästigt
München Crime Widerlicher Zwischenfall in Supermarkt! Frau von Fremdem sexuell belästigt

Bei seiner Festnahme leistete der 62-Jährige erheblichen Widerstand. Ein Polizist wurde dadurch leicht verletzt.

Der 64-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zur Schwere seiner Verletzungen machte die Polizei noch keine Angaben.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst völlig unklar. Die Polizei ermittelt.

Der Angreifer soll noch am Dienstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, der über die Haftfrage entscheidet.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema München Crime: