Streit wegen Zigarette in Münchner U-Bahn: Jugendliche verprügeln 35-Jährigen

München - Drei Jugendliche haben einen 35-Jährigen in einer U-Bahn in München zusammengeschlagen.

Die Münchner Polizei ermittelt gegen drei Jugendliche wegen gefährlicher Körperverletzung. (Symbolbild)
Die Münchner Polizei ermittelt gegen drei Jugendliche wegen gefährlicher Körperverletzung. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Sonntag gegen 0.30 Uhr in einer U6 in Richtung Fröttmaning.

Demnach gerieten das Trio und der Mann aneinander, weil einer der Jugendlichen in der U-Bahn eine Zigarette rauchte und der 35-Jährige ihn bat, diese auszumachen. Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Die Gruppe ging auf den Mann zu und schlug gemeinsam auf ihn ein. Am Sendlinger-Tor-Platz stiegen sie aus und flüchteten.

München: Widerlicher Zwischenfall in Supermarkt! Frau von Fremdem sexuell belästigt
München Crime Widerlicher Zwischenfall in Supermarkt! Frau von Fremdem sexuell belästigt

Zeugen alarmierten die Polizei, doch erste Fahndungsmaßnahmen verliefen zunächst ergebnislos.

Der 35-Jährige wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Am Montag stellten sich die drei mutmaßlichen Angreifer bei der Polizei. Bei ihnen handelt es sich um einen 17-Jährigen und zwei 19-Jährige.

Gegen das Trio wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen.

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Sendlinger-Tor-Platz, Karlsplatz, U-Bahnlinie 6 Richtung Fröttmaning Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 26, Tel. 08929100, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema München Crime: