Agrarministerin Kaniber in Klinik: Politikerin bei Unfall verletzt

München - Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber (45, CSU) ist am Montag bei einem Unfall mit ihrem Dienstwagen im Freistaat mittelschwer verletzt worden.

Agrarministerin Michaela Kaniber (45, CSU) ist nach einem Autounfall zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden.
Agrarministerin Michaela Kaniber (45, CSU) ist nach einem Autounfall zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden.  © Daniel Karmann/dpa

Kaniber gehe es den Umständen entsprechend gut, erklärte ein Ministeriumssprecher der Deutschen Presse-Agentur in der Landeshauptstadt München.

Zu dem folgenschweren Unfall war es laut Polizei um kurz nach 10 Uhr zwischen Neukirchen und Siegsdorf auf der Kreisstraße TS5 gekommen.

Nach aktuellem Ermittlungsstand war eine junge Österreicherin (22) mit ihrem Audi vor dem Ortsteil Rettenbach aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen, eine 58 Jahre alte Siegsdorferin wollte daraufhin mit ihrem Suzuki ins Bankett nach links ausweichen, was ihr laut den Beamten zunächst entsprechend gelang.

München: Coronavirus: Bayern lockert Vorschriften für Krankenhausbesucher
München Coronavirus: Bayern lockert Vorschriften für Krankenhausbesucher

Die Bayerin aus dem im Landkreis Traunstein verlor allerdings im Zuge ihres Ausweichmanövers die Kontrolle, geriet mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und kollidiert letztlich mit einem BMW, in dem sich die Ministerin befand.

Die Suzuki-Fahrerin erlitt bei dem Zusammenstoß schwerste Verletzungen und musste nach einer Erstversorgung am Unfallort durch die alarmierten Rettungskräfte mit einem Hubschrauber zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus geflogen werden.

Kaniber und ihre Fahrerin (42) kamen per Rettungswagen in Kliniken, die Fahrerin des Audi blieb hingegen unverletzt.

Erstmeldung 16.11 Uhr, letzte Aktualisierung: 17.46 Uhr

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema München: