20-Tonnen-Bagger sackt in Loch ein: Betonring tötet 24-jährigen Bauarbeiter

Wolfratshausen - Bei einem schweren Unfall auf einer Baustelle in Wolfratshausen ist am Dienstagnachmittag ein 24 Jahre alter Arbeiter getötet worden.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Baggerfahrer wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. (Symbolbild)
Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Baggerfahrer wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. (Symbolbild)  © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Mittwoch bekannt gab, ereignete sich der Vorfall gegen 16 Uhr, während des Setzens von Betonringen an einem Abwasserkanal.

Einer dieser Ringe hing dabei an einem der Arbeitsfahrzeuge.

"Als der Bagger beim Rückwärtsfahren mit einem Rad in einem Loch einsackte, geriet der Betonring am Ausleger unkontrolliert in Bewegung und traf einen nahestehenden Arbeiter", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

BMW-Fahrer bremst Bus aus! Vier Menschen bei Unfall verletzt
München Unfall BMW-Fahrer bremst Bus aus! Vier Menschen bei Unfall verletzt

"Der 24-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle verstarb."

Der Kriminaldauerdienst, Kripo und die Spurensicherung nahmen mit Unterstützung eines hinzugezogenen Gutachters die Ermittlungen auf.

"Gegen den Fahrer des Baggers wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt", heißt es weiter.

Titelfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mehr zum Thema München Unfall: