Unfall in München: Junger Fahrer schrottet 7er BMW

München - Am frühen Sonntagmorgen hat sich im Münchner Stadtteil Lehel ein Unfall ereignet.

Der 7er BMW wurde bei dem Unfall stark beschädigt. Die Feuerwehr sprach von einem Totalschaden.
Der 7er BMW wurde bei dem Unfall stark beschädigt. Die Feuerwehr sprach von einem Totalschaden.  © Berufsfeuerwehr München

Laut Angaben der Berufsfeuerwehr München wurden die Rettungskräfte von der automatischen Notruffunktion eines 7er BMW um 5.26 Uhr zum Einsatzort am Karl-Scharnagl-Ring alarmiert.

Der junge Fahrer der Luxus-Limousine hatte dort demnach die Kontrolle über sein Auto verloren und war gegen eine Gebäudesäule gekracht.

Beim Eintreffen der Helfer hatten die beiden etwa 24 Jahre alten Insassen den Wagen bereits eigenständig verlassen. Sie wurden vor Ort medizinisch versorgt. Einer der beiden jungen Männer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Heftiger Unfall auf Baustelle: Arbeiter bei Sturz schwer verletzt
München Unfall Heftiger Unfall auf Baustelle: Arbeiter bei Sturz schwer verletzt

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und nahm auslaufende Betriebsstoffe mit einem Ölbindemittel auf.

Den Angaben zufolge entstand an dem weit über 100.000 Euro teuren BMW Totalschaden. Der Schaden am Gebäude konnte von der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Der junge Fahrer krachte mit der Luxus-Limousine in eine Gebäudesäule.
Der junge Fahrer krachte mit der Luxus-Limousine in eine Gebäudesäule.  © Berufsfeuerwehr München

Die Münchner Verkehrspolizei ermittelt zum Unfallhergang.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Unfall: