187 Strassenbande: Diese Bonbon-Firma ist sauer auf Bonez MC!

Hamburg - Bonez MC von der 187 Strassenbande legt sich gerne mal mit Rapper-Kollegen an (TAG24 berichtete). Mit seinem aktuellen Konflikt betritt er aber ganz neues Terrain.

In seiner Story verlinkte Bonez MC den Hersteller "Skittles" - der reagierte sofort.
In seiner Story verlinkte Bonez MC den Hersteller "Skittles" - der reagierte sofort.  © Screenshots Instagram/bonez187erz

Denn der Kaubonbon-Hersteller "Skittles" ist augenscheinlich sauer auf den Hamburger Rapper.

Dieser bekam am Wochenende eine private Nachricht mit gleich sechs böse dreinblickenden Emojis von der Süßigkeitenmarke bei Instagram.

Kurz zuvor hatte er den "Skittles"-Account in seiner Story erwähnt, mit dem Hinweis, dass sein Hund "Skittlez" inzwischen deutlich mehr Follower habe.

Und tatsächlich: Das Instagram-Profil, auf dem Bonez MC Fotos und Videos von seinem Schützling veröffentlicht, bringt es aktuell auf ganze 205 Tausend Follower. Der Skittles-Account liegt dagegen mit rund 178 Tausend Followern deutlich zurück.

Der Rapper hatte den Hund nach eigenen Angaben Ende April an einer Autobahnraststätte gefunden (TAG24 berichtete).

Hinter zwei Mülltonnen will Bonez MC das Tier entdeckt und einfach mitgenommen haben. Der tatsächliche Besitzer habe sich nie gemeldet. Ob die Geschichte aber wirklich so stattgefunden hat, ist unklar.

Doch "Skittlez", der von Bonez MC nach der Bonbon-Marke benannt wurde, gehört inzwischen ohne Zweifel zu der 187-Familie und hat seit Kurzem seinen eigenen Social Media-Account mit einer rasant wachsenden Fangemeinde.

Papa Bonez MC macht der Erfolg des Vierbeiners offenbar ganz schön stolz. Auf seinem Account kommentierte er: "Dieser Moment wenn @skittlez_187_official mehr Follower hat als @skittles !!" Der Süßigkeitenhersteller reagierte sofort mit den erbosten Emojis.

Bonez MC zeigt sich mit geballter Faust auf seinem Instagram-Account.
Bonez MC zeigt sich mit geballter Faust auf seinem Instagram-Account.  © Screenshots Instagram/bonez187erz

Die Reaktion kann aber sicherlich mit einem Augenzwinkern verstanden werden. Bonez MC jedenfalls freut sich gewaltig über den virtuellen Schlagabtausch, kommentiert bei Instagram schlichtweg: MUUUUHAHAHAHAHAHAH.

Ob die Hunde-"Adoption" dagegen mit rechten Dingen ablief, steht bislang noch in den Sternen.

Nach einem Bericht von TAG24 hatte der Rapper erst vor einem Monat Post von der Stadt Hamburg erhalten.

Dabei ging es allerdings um seinen Pitbull "El Ganador", den der Rapper ebenfalls regelmäßig bei Instagram präsentiert (TAG24 berichtete).

Denn laut dem Brief könnte es sich dabei "um einen gefährlichen Hund im Sinne des Hamburgischen Gesetzes über das Halten und Führen von Hunden (Hundegesetz) handeln".

Daher ordnete das Amt eine Untersuchung beim Amtstierarzt an.

Mehr zum Thema 187 Strassenbande:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0