Dieses Ultraschallbild sorgt für Entsetzen bei werdender Mutter

Richmond (USA) - Die 17-jährige Iyanna Carrington aus Richmond/Virginia bekam den Schreck ihres Lebens, als sie ein Bild von ihrer Hebamme vorgelegt bekam.

Das Baby blickt in der Tat etwas diabolisch drein.
Das Baby blickt in der Tat etwas diabolisch drein.  © Twitter/NetworkofnewsUK

Die 17-Jährige, welche zu diesem Zeitpunkt im sechsten Monat schwanger war, wollte bei einer Routineuntersuchung ein Ultraschallbild ihres ungeborenen Kindes machen lassen.

Während sich die meisten Kinder bei so einem Scan eher vor der Kamera zu verstecken scheinen, lag Iyannas Baby während des Scans genauso im Bauch, dass das Gesicht frontal zu sehen war.

Plötzlich riss das Kind die Augen weit auf und lächelte beängstigend, als wenn der Teufel selbst der Mutter ins Gesicht grinsen würde.

Die 17-Jährige war laut "Metro" schockiert und musste zunächst von der Hebamme beruhigt werden. Sie sagte ihr, dass alles ganz normal ist und das Kind gesund ist.

Inzwischen hat sich Iyanna gefangen und freut sich laut dem britischen Newsportal bereits auf ihr kleines "Teufelsbaby".

Der Vater war übrigens genauso schockiert während der Untersuchung, allerdings aus einem ganz anderen Grund. Der offensichtlich etwas ältere Mann hat bereits zwei Kinder, beides Söhne. In Erwartung des dritten männlichen Stammhalters erfuhr er das Geschlecht des Kindes, ein Mädchen...

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0