"Heterosexistische Kackscheiße": Barbara Schöneberger kassiert heftigen Shitstorm!

Berlin - Mit dieser Meinung eckt Barbara Schöneberger gewaltig an! Die 45-Jährige hat sich in einem Video auf Instagram gegen Make-up bei Männern ausgesprochen.

Barbara Schöneberger (45) kassiert derzeit viel Kritik.
Barbara Schöneberger (45) kassiert derzeit viel Kritik.  © dpa/Gerald Matzka

"Also jetzt mal ganz ehrlich, Freunde, irgendwann ist auch mal Schluss! Männer dürfen gerne von mir aus lustige hochgekrempelte Hosen tragen und kurze Jackets, die überm Arsch enden, dann macht es, wenn Ihr wollt", beginnt sie den Clip, welcher auf dem Account ihres Magazins "Barbara" veröffentlicht wurde.

"Aber wenn Ihr Euch jetzt auch noch schminkt, ich finde, irgendwo ist auch mal ein Punkt."

Warum sie das so sieht? "Männer sind Männer, Männer sollen irgendwie auch Männer bleiben. Ich finde, es müssen nicht alle das Gleiche machen. Ich möchte auch 'ne Frau sein und ich möchte aber auch, dass der Mann ein Mann bleibt und deswegen bitte nicht schminken - auch nicht die Augenschatten abdecken, das ist auch schon schminken und auch nicht die Wangen irgendwie betonen oder so."

Und aus diesem Grund fordert sie die Männerwelt auf: "Schmiert Euch morgens irgendeine Creme ins Gesicht und ganz ehrlich, es ist völlig Wurst, was Ihr Euch ins Gesicht schmiert. Schmiert Euch irgendwas ins Gesicht und dieselt Euch nicht ein mit dem Parfum und schminkt Euch bitte nicht."

Barbara Schöneberger erntet Kritik

Die Moderatorin spricht sich in diesem auf dem Instagram-Account ihres "Barbara"-Magazins veröffentlichten Clips gegen Make-up bei Männern aus.
Die Moderatorin spricht sich in diesem auf dem Instagram-Account ihres "Barbara"-Magazins veröffentlichten Clips gegen Make-up bei Männern aus.  © Instagram/barbaramagazin

Eine Meinung, welche die Instagram-User fassungslos zurücklässt und für einen gewaltigen Shitstorm sorgt:

  • "Heterosexistische Kackscheiße"
  • "Willst du mich verarschen? Bist wohl dir selbst wohl nicht mehr Frau genug nachdem die Periode ausgesetzt hat. Änder was an dir statt anderen Vorschriften machen zu wollen."
  • "boah worte wie gift 🤮"
  • "Diese Aussage grenzt nicht nur aus, sondern suggeriert, dass nur Frauen ihre Augenränder abdecken sollten, weil Frauen ja makellos sein müssen und mit Augenrändern nicht tragbar für die Gesellschaft sind?! Das ist Sexismus par excellence!"
  • "Das ist das traurigste was ich heute gesehen habe. Eine so starke, öffentlich bekannte Frau die so unfrei denkt und es auch noch teilt."
  • "Das muss doch ein schlechter Scherz sein. Aber es ist Halloween und nicht der erste April"

... lauten nur einige von unzähligen Negativ-Kommentaren.

Bislang schweigt die Moderatorin zu der heftigen Kritik. Bleibt abzuwarten, ob sie diesen Shitstorm also einfach aussitzt oder sich vielleicht doch noch einmal zu dem kontroversen Statement äußert.

Auch fraglich: Was werden wohl die Verantwortlichen des Eurovision Song Contests, welchen Schöneberger seit Jahren moderiert, von einer solchen Äußerung halten? Schließlich steht dieser bekanntlich für Toleranz und Zusammenhalt, wurde 2014 sogar von Conchita Wurst (30) gewonnen, einem sich schminkenden und als Travestiekünstler auftretenden Mann.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0