Ex-Dynamo Benny Kirsten im Babyglück: "Danach ist die Planung abgeschlossen"

Leipzig - Pünktlich in der Sommerpause ist es soweit: Benjamin "Benny" Kirsten (31) und seine Frau Sarah (27) werden zum zweiten Mal Eltern. TAG24 hat mit dem glücklichen Papa gesprochen. Dabei war auch der neue Job seines Vaters, Dynamo-Legende Ulf Kirsten (53), Thema.

Am 22. Dezember verkündeten Benny (31) und Sarah Kirsten (27), dass sie erneut Eltern werden.
Am 22. Dezember verkündeten Benny (31) und Sarah Kirsten (27), dass sie erneut Eltern werden.  © Screenshot/Instagram

Kurz vor Heiligabend ließ Lok Leipzigs Keeper Benny Kirsten die Babybombe platzen: Mit einer Hand am Bauch seiner Frau verkündete der 31-Jährige Sarahs zweite Schwangerschaft.

Sieben Jahre nach Töchterchen Lena wird es diesmal ein Junge. Und die Kirstens haben auch schon einen Namen gefunden. "Vor der Geburt wollen wir den aber noch für uns behalten", sagte der ehemalige Dynamo-Torhüter. Das Ehepaar war sich schnell einig, wobei die Idee von Sarah kam. "Ich habe sofort gesagt, dass ich ihn auch schön finde. Somit war das schnell geregelt. Das war bei Lena auch schon so", erzählt der gebürtige Riesaer.

Bereits in der vierten Schwangerschaftswoche hatte die 27-Jährige Veränderungen bemerkt. "Sarah hatte auch diesmal ein schnelles und sicheres Gefühl". Und das bestätigte sich beim Frauenarzt.

Anfang Juni soll der Kleine in einem Dresdner Krankenhaus zur Welt kommen. In ihrem Bannewitzer Haus wurde das zweite Kinderzimmer schon herausgeputzt. Mehr Räumlichkeiten für weitere Sprösslinge gibt es übrigens nicht - aus gutem Grund. "Unsere Planung ist danach abgeschlossen, wir wollen kein drittes Kind", sagt Benny.

Papa Ulf mit neuem Job bei Ligakonkurrent Nordhausen

Bei Viertligist 1. FC Lok Leipzig versucht Kirsten seit 2016, so viele Bälle wie möglich von seinem Tor abzuwehren. Sein Vertrag läuft 2020 aus.
Bei Viertligist 1. FC Lok Leipzig versucht Kirsten seit 2016, so viele Bälle wie möglich von seinem Tor abzuwehren. Sein Vertrag läuft 2020 aus.  © Picture Point/R. Petzsche

Bennys Vater Ulf (53) freut sich natürlich auch schon aufs nächste Enkelkind.

Der Ex-Nationalstürmer wurde Ende Januar von Wacker Nordhausen als Berater und Sponsoren-Beauftragter verpflichtet, soll den Klub nach vorn bringen (TAG24 berichtete). Ein echter Coup für den Viertligisten. "Ich freue mich für ihn, dass er eine Aufgabe gefunden hat, die ihm Spaß machen wird", so der stolze Sohnemann.

Am ersten Maiwochenende gibt es sogar das Duell Kirsten gegen Kirsten, denn Benny steht bekanntlich seit 2016 für Ligakonkurrent 1. FC Lokomotive Leipzig zwischen den Pfosten. Sportlich spielt das für den 31-Jährigen jedoch überhaupt keine Rolle. Vielmehr blickt er freudig auf das Wiedersehen mit Ex-Trainer Heiko Scholz voraus, "den wir alle kennen und schätzen. Seinetwegen spiele ich auch bei Lok."

Der 53-Jährige war nach nur acht Punkten aus den ersten neuen Ligaspielen Ende September beurlaubt worden (TAG24 berichtete).

Benny Kirsten steht am heutigen Sonntag (13.30 Uhr) mit Lok Leipzig erstmals in diesem Jahr in einem Pflichtspiel auf dem Platz. Gegner im Bruno-Plache-Stadion ist der punktgleiche Tabellennachbar Union Fürstenwalde.

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0