Schockierende Bilder! Krokodil schnappt nach Hund und verschluckt ihn im Stück

Cape York - In Australien hat sich ein bizarres Drama abgespielt: Eine Familie wollte in Queensland einen entspannten Tag am Watson River verbringen. Doch dann kam es zu einem brutalen Krokodilangriff und damit zur Tragödie!

Der Hundebesitzer filmte umgewollt, als das Krokodil nach seinem Hündchen "Benny" schnappte.
Der Hundebesitzer filmte umgewollt, als das Krokodil nach seinem Hündchen "Benny" schnappte.  © Youtube/Woyan-Min Bio-Cultural Project Aurukun

Der Familie wird der tragische Urlaub wohl in Erinnerung bleiben: Am 19. Oktober wollten sie eigentlich ein paar schöne und gemütliche Stunden am Wasser verbringen. Mit dabei: ihre drei Hunde. Und die wollten natürlich unbedingt im Fluss spielen!

Doch möglicherweise waren sich die Tierbesitzer der Bedrohung nicht bewusst, die an der Wasseroberfläche lauerte!

Wie "Metro" berichtet, tauchte nämlich plötzlich ein mächtiges Krokodil aus dem Fluss auf und schnappte nach einem der Hunde: Der kleine "Benny" hatte von Anfgang an keine Chance! Das Monster verschluckte das Hündchen im Stück! Danach schwamm es davon, als wäre nichts passiert.

Sein entsetztes und hilfloses Herrchen konnte nichts mehr tun und schrie vor Angst und Verzweiflung. Wenigstens konnten sich seine zwei anderen Hunde sicher an Land retten.

Laut "Metro" sei das Reptil fünf Meter lang gewesen und bringe wohl 500 Kilo auf die Waage.

Besitzer filmte die Tragödie ungewollt

Eigentlich wollte der Besitzer seine Hunde nur beim Herumtollen im Wasser filmen. Traurigerweise wurde so auch das Unglück festgehalten. Das erschütternde Video stellte er dem Naturpark-Zentrum "Aurukun Indigenous Knowledge Centre" zur Verfügung. Dort entschlossen die Mitarbeiter, die gruselige Aufnahme zu veröffentlichen, um andere Hundebesitzer zu warnen.

Dazu schrieben sie: "Dies ist eine Warnung für diejenigen, die es wagen, sich dem Flussufer zu nähern, insbesondere bei Flut, da sich die Krokodile derzeit offenbar sehr gut tarnen."

Bei Hunger stehen auch Menschen auf dem Speiseplan des Reptils

Salzwasserkrokodile sind derzeit die größten lebenden Reptilien der Welt. Im Durchschnitt werden sie fünf Meter lang und wiegen etwa 500 Kilo. Sie können viele Tage oder sogar Wochen damit verbringen, einfach auf einem See oder entlang eines Flusses zu treiben und unterwegs nach Beute zu suchen.

Normalerweise ernähren sie sich von Fischen, Säugetieren und Vögeln, sind aber in der Lage, alles zu töten, was ihnen in den Weg kommt, sogar Haie und Menschen.

Titelfoto: Youtube/Woyan-Min Bio-Cultural Project Aurukun

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0