Neues Zentrum für Chemnitz? Immer mehr Geschäfte auf dem Brühl

Chemnitz - Auf dem Brühl lässt es sich (wieder) gut leben. Immer mehr zieht es in das Chemnitzer Szeneviertel. Muss sich das Zentrum Sorgen machen?

Jennifer Follmann (33) begleitet ihre Bräute zum großen Tag. Auf dem Brühl 40 hat sie ihr Atelier.
Jennifer Follmann (33) begleitet ihre Bräute zum großen Tag. Auf dem Brühl 40 hat sie ihr Atelier.  © Uwe Meinhold

Feinschmecker unter sich: In die Riege von bereits erfolgreichen Gastronomien auf dem Brühl reiht sich seit Neuestem auch das Delikatessengeschäft "Fleischladen" und der Gewürzshop "Direkt vom Feld" ein.

Während Richard Friedrich (29) extra durch die Welt reist, um die Erzeuger seiner Gewürze kennenzulernen, legt Eric Heim (33) Wert auf Lokalität und Freilandhaltung. "Wir wollen dazu anregen, weniger, aber hochwertiges Fleisch zu essen", so Heim. Das Angebot von frischem Brot über Wein, Käse bis hin zu Gemüse macht auch Vegetarier glücklich.

Ein paar Meter weiter beglückt Jennifer Follmann (33) im "Mobilen Hochzeitsatelier" Bräute. Die müssen fürs Styling nicht erst in den Salon - die Friseurmeisterin kommt zu ihnen. "Ich begleite die Bräute am schönsten Tag ihres Lebens." Dazu bietet Follmann diverse handgefertigte Accessoires an.

Felix Adler (36) von "Eierlikörz" ist stolz auf die Entwicklung im Kiez: "Durch das Angebot flanieren sichtbar mehr Leute über den Boulevard." Muss sich das Zentrum Sorgen jetzt machen? Strömen die Kunden bald lieber zum Brühl? "Ich sehe es als Win-Win-Situation: Je prächtiger sich der Brühl entwickelt, desto mehr Menschen zieht es in die City", so Jörg Knöfel (51), Center-Manager der Galerie Roten Turm.

Doch das Viertel lädt nicht nur zum Flanieren ein: "Seit 2010 sanieren wir entlang des Boulevards", so Erik Escher, Sprecher der GGG. "Für über 20 Millionen Euro ist bis heute ein Mix aus preiswerten, familienfreundlichen sowie hochwertig ausgestatteten Eigentumswohnungen entstanden."

Richard Friedrich (29) verkauft in seinem Geschäft "Direkt vom Feld" (Hermannstraße 3) mehr als 30 verschiedene Gewürze aus acht Ländern.
Richard Friedrich (29) verkauft in seinem Geschäft "Direkt vom Feld" (Hermannstraße 3) mehr als 30 verschiedene Gewürze aus acht Ländern.  © Uwe Meinhold
Nur vom Feinsten: In Eric Heims (33) Delikatessengeschäft auf der Hermannstraße 8 kommen nicht nur Fleischfresser auf ihre Kosten.
Nur vom Feinsten: In Eric Heims (33) Delikatessengeschäft auf der Hermannstraße 8 kommen nicht nur Fleischfresser auf ihre Kosten.  © Uwe Meinhold
Der Brühl mausert sich immer mehr zum Liebling der Chemnitzer.
Der Brühl mausert sich immer mehr zum Liebling der Chemnitzer.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0