Kostenlos ins Museum? Das ist jetzt in Chemnitz möglich

Chemnitz - Diese Neuerung wird nicht nur Kunstliebhaber freuen: In Chemnitz kann man ab Mai kostenlos ins Museum gehen, allerdings immer nur einen Tag im Monat.

Generaldirektor Frédéric Bußmann freut sich über das neue Angebot in Chemnitz.
Generaldirektor Frédéric Bußmann freut sich über das neue Angebot in Chemnitz.  © Kristin Schmidt

Wer das neue Angebot der Stadt und seiner Museen nutzen will, sollte sich immer den ersten Freitag im Monat im Kalender markieren, denn der ist ab Mai kostenfrei. Das hatte der Stadtrat in seiner Dezember-Sitzung mit dem Haushaltsbeschluss für 2019/2020 beschlossen. Bisher konnten nur Kinder- und Jugendliche die Museen kostenfrei besuchen.

Den freien Eintritt gibt es in den Kunstsammlungen am Theaterplatz, im Museum Gunzenhauser, im Schlossbergmuseum, Henry van de Velde Museum in der Villa Esche und in der Burg Rabenstein, im Museum für Naturkunde, der Neuen Sächsischen Galerie und dem Industriemuseum Chemnitz möglich.

"Mit dem besucherfreundlichen kostenfreien Freitag, der sich an alle Besucherinnen und Besucher von nah und fern richtet, steht einem kunstsinnigen Start ins Wochenende nichts mehr im Wege", freut sich Frédéric Bußmann, Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz.

Und Kulturbürgermeister Ralph Burghart erklärt: "Das kulturpolitische Ziel des freien Eintritts ist es, Besucherinnen und Besucher anzulocken, die normalerweise nicht ins Museum kommen und freie Teilhabe an Kunst, Kultur und Bildung anzubieten. Zudem sollen die Häuser belebt und geöffnet werden. Die Erfahrungen anderer Städte in Deutschland zeigen, dass vornehmlich bei Besuchergruppen bis 30 Jahre erhebliche Effekte erzielt werden können."

Das Angebot könnt Ihr zum ersten Mal am 3. Mai nutzen.

Neben den Kunstsammlungen am Theaterplatz können noch sieben weitere Museen in Chemnitz einmal im Monat kostenfrei besucht werden.
Neben den Kunstsammlungen am Theaterplatz können noch sieben weitere Museen in Chemnitz einmal im Monat kostenfrei besucht werden.  © Kristin Schmidt

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0