Preis-Diskussion um Campus-Supermarkt: Studentenrat kritisiert Studentenwerk

Chemnitz - Die TU Chemnitz hat ihren Supermarkt wieder. Spar Express hat sich in der Mensa Reichenhainer Straße eingemietet. Doch von den Studenten hagelt es bislang nur Kritik wegen der hohen Preise (TAG24 berichtete). Nun motzt auch der Studentenrat.

Marius Hirschfeld vom Studentenrat ist mit dem Konzept im neuen Supermarkt nicht einverstanden.
Marius Hirschfeld vom Studentenrat ist mit dem Konzept im neuen Supermarkt nicht einverstanden.  © Harry Härtel/Haertelpress

"Der Laden ist klein, die Auswahl entspricht nicht den Wünschen der Studierenden und die Preise sind auf Bahnhofskiosk-Niveau", sagt Marius Hirschfeld vom Studentenrat.

Man habe gegenüber Anja Schönherr (44), Chefin des Studentenwerk Chemnitz-Zwickau (SWCZ), betont, dass man ein derartiges Preisniveau nicht tragen könne. Obwohl es vorab eine Umfrage gab, wurden Wünsche der Studenten nicht erhört. Kritisiert wird auch das Vergabeverfahren. In diesem setzte sich Oliver Kettler (53) mit seinem Spar-Express-Markt gegen sechs Konkurrenten durch.

SWCZ-Sprecherin Vicky Loske (34): "Er (Oliver Kettler, d. Red.) erzielte in der Gesamtbetrachtung das beste Ergebnis. Das Sortiment wird in den nächsten Wochen noch wachsen."

Inhaber Kettler sicherte auf TAG24-Nachfrage zu, dass er die Preise in den kommenden Tagen nach unten schrauben will.

Der Supermarkt steht in der Kritik: "Die Preise und das Warenangebot im Spar Express sind alles andere als studierendenfreundlich", meint Margreet Kneita vom Studentenrat.
Der Supermarkt steht in der Kritik: "Die Preise und das Warenangebot im Spar Express sind alles andere als studierendenfreundlich", meint Margreet Kneita vom Studentenrat.  © Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0