Wann muss Deutschlands schönste Polizistin wieder auf Streife?

Dresden - Als fitteste Polizistin Sachsens wurde Adrienne Koleszár (34) bundesweit bekannt. In den sozialen Netzwerken ist die Dresdner Kommissarin ein Star, erfreut mit sexy Bildern und Fitness-Tipps immer mehr Fans auf der ganzen Welt.

Adrienne Koleszár (34).
Adrienne Koleszár (34).  © Steffen Füssel

Für ihre Internet-Karriere ließ sich die Beamtin sogar vom Dienst freistellen. Doch ihre Auszeit endet und Adrienne muss sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: Streifendienst oder Social Media.

"Ich liebe beides", sagt Adrienne. Und steht damit vor einem Dilemma. Zum Jahresende läuft ihre sechsmonatige Auszeit aus, die ihr Dienstherr Polizeipräsident Horst Kretzschmar (58) gewährt hatte. Anstatt im Dresdner Süden Verbrecher zu jagen, konnte Adrienne so um die Welt jetten.

Dabei versorgte sie ihre Internet-Fans mit sexy Bildern aus New York, Miami, Dubai oder den Malediven. Die Reisen finanzierte sie selbst, verdiente gleichzeitig aber auch Geld! Denn je mehr Fans Adrienne als Internet-Star (auch "Influencer", engl. für Meinungsmacher, Beeinflusser) erreicht, desto mehr zahlen ihr Reiseveranstalter, Modehändler und Sportartikel-Firmen, wenn deren Produkte in den Bildern auftauchen.

Lukas Podolski leistet Sophia Thomalla "Erste Hilfe", doch etwas macht Fans stutzig
Sophia Thomalla Lukas Podolski leistet Sophia Thomalla "Erste Hilfe", doch etwas macht Fans stutzig

Und Adriennes Gefolgschaft ist immens gewachsen: Im April 2016 hatte sie 78.000 Fans auf der Bilder-Plattform "Instagram", heute sind es über 548.000.

Gespräch mit Polizeipräsident Kretzschmar steht an

Dresdens Polizeipräsident Horst Kretzschmar (58).
Dresdens Polizeipräsident Horst Kretzschmar (58).  © Holm Helis

"Die letzten Monate waren ein Traum, eine andere Welt", schwärmt Adrienne. Doch der Vollzeit-Job als "Influencerin" kann anstrengend sein: "Ich gehe auf Kommentare ein, antworte auf Nachrichten, täglich kommen Hunderte. Das dauert Stunden, aber ich will nicht unnahbar sein", erklärt Adrienne den Aufwand.

Doch genau dafür wird sie kaum mehr Zeit finden, wenn sie ab 1. Januar wieder auf Streife muss. In den nächsten Tagen steht ein Gespräch mit Polizeipräsident Kretzschmar an.

"Ich will Polizistin bleiben, liebe die Arbeit auf der Straße, Menschen zu helfen. Aber Social Media liebe ich auch. Es ist mein Kind, das will ich nicht verlieren. Ich möchte einen Mittelweg finden, den mein Arbeitgeber mittragen kann."

Sophia Thiel postet Bilder in knalligem Bikini: Zwischen "Seenot" und "Granate"
Sophia Thiel Sophia Thiel postet Bilder in knalligem Bikini: Zwischen "Seenot" und "Granate"

Fraglich, ob der mitspielt: "Wir würden uns freuen, wenn sie sich entscheidet. Auf Dauer wird es schwierig, mit so viel Aufwand als Influencerin und Polizeibeamtin tätig zu sein", sagt der Sprecher der Dresdner Polizei, Thomas Geithner (45).

Aber was, wenn der Kommissarin die Pistole auf die Brust gesetzt wird, sie nur eins sein darf: Polizistin oder Internetstar? Adrienne: "Dann müsste ich lange nachdenken und eine Entscheidung treffen ..."

Mehr zum Thema Adrienne Koleszár: