Amtsmann angefahren: Freund der KMN-Gang verurteilt

Dresden - Im August vergangenen Jahres kam es zu einer wilden Auseinandersetzung in einem Café an der St. Petersburger Straße.

Mustafa K. (24) beim Prozessauftakt Anfang September.
Mustafa K. (24) beim Prozessauftakt Anfang September.  © Peter Schulze

Acht Männer gingen aufeinander los. Dabei hat Mustafa K. (25), enger Freund der "KMN-Gang", einen Widersacher mit einer Eisenstange angegriffen. Dabei handelte es sich um Samir N. (38), einen ehemaligen Profi-Boxer aus Torgau.

Der Schwergewichtler konnte die Attacke abwehren, blieb unversehrt. Im Gegenzug prügelte er den Angreifer ins Koma.

Trotzdem war es zunächst Mustafa K., der sich Freitag am Dresdner Amtsgericht eine Strafe abholte: Wegen Bedrohung, Beamtenbeleidigung und weil er einem Ordnungsamts-Mitarbeiter mit dem Auto gegen das Bein fuhr, bekam er sieben Monate Haft auf Bewährung.

Titelfoto: Peter Schulze

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0