Gefährlicher Brand in Radeberg: Gebäude einsturzgefährdet, umliegende Firmen geräumt

Radeberg - Ein gefährlicher Brand hält die Feuerwehr in Radeberg in Atem. Am Montagnachmittag brach das Feuer in einem Gebäude in der Straße des Friedens aus, wie die Feuerwehr TAG24 bestätigte.

Rauch dringt aus dem betroffenen Gebäude.
Rauch dringt aus dem betroffenen Gebäude.  © xcitepress/Christian Essler

Laut ersten Informationen soll es gegen 14.45 Uhr in einer Glasgießerei zum Brand gekommen sein, gegen den auch am Montagabend noch immer gekämpft wird.

Etwa 60 Feuerwehrleute sind vor Ort, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen - was sich schwierig gestaltet. Das Feuer soll nämlich in einer Abluftanlage mit einem großen Trichter ausgebrochen sein, den man nur von außen kühlen kann.

Die angrenzenden Firmengebäude mussten aus diesem Grund geräumt werden. Ein Angestellter soll mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht worden sein.

Aktuell suchen die Rettungskräfte nach einer Lösung zur Brandbekämpfung - Teile des Gebäudes seien demnach einsturzgefährdet, daher könne man auch nicht über das Dach löschen.

Die Straße des Friedens ist aufgrund der Löscharbeiten aktuell voll gesperrt. Die Polizei bestätigte TAG24 um 18.25 Uhr, dass der Einsatz noch immer in vollem Gange sei.

Etwa 60 Feuerwehrleute sollen derzeit vor Ort sein.
Etwa 60 Feuerwehrleute sollen derzeit vor Ort sein.  © xcitepress/Christian Essler

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0