Magier-Legende Peter Kersten (75) verriet TAG24 ein Geheimnis...

Dresden - "Ich habe alle meine Träume gelebt!" Peter Kersten (75) alias der "Zauberpeter" hat viel erlebt. Er war DER Zauberer der DDR, wurde schnell zum Liebling des Fernsehpublikums.

Peter Kersten (75) hat als Zauberer fast die ganze Welt bereist. Diese Maske aus der Südsee hat er zu einem Zauberutensil umgebaut.
Peter Kersten (75) hat als Zauberer fast die ganze Welt bereist. Diese Maske aus der Südsee hat er zu einem Zauberutensil umgebaut.  © Eric Münch

Er reiste für Auftritte durch die gesamte Republik und war das Aushängeschild in ganz Europa und den USA. TAG24 traf Peter Kersten (75) zum Interview über sein spannendes Leben.

"Ich wollte schon immer Zauberer werden, meine Eltern wollten das aber nicht." Deshalb studierte er nach dem Abi erst mal Chemie, machte sein Diplom. "Weil ich nicht zum Wehrdienst wollte, habe ich einfach noch ein Diplom gemacht - und zwar in Indonesienkunde."

Nebenbei hat Kersten aber nie aufgehört, neue Zaubertricks zu lernen. "Ich war schon als Student gut gebucht, habe mir so immer etwas dazuverdient."

Es geht um "kleine Brüste": Valentina Pahde bekommt fiese Fan-Frage!
Valentina Pahde Es geht um "kleine Brüste": Valentina Pahde bekommt fiese Fan-Frage!

Und gleich nach seiner Doktorarbeit bekam der "Zauberpeter" sein erstes Engagement: "Ich war Teil einer Revue im Friedrichstadtpalast!" Schnell entdeckte auch das Ausland den talentierten Magier aus der DDR.

"Ich bekam eine Einladung zum Zauberkongress in die USA und durfte wirklich dahin fahren."

Neues Programm: "Weihnachtszauber international"

Sein Leben als Zauberer hat Peter Kersten (75) in seinem Buch "Der Zauberpeter" Revue passieren lassen.
Sein Leben als Zauberer hat Peter Kersten (75) in seinem Buch "Der Zauberpeter" Revue passieren lassen.  © Eric Münch

Von da an ging es für Kersten um die Welt. Europa, USA, Vanuatu (Südpazifik), lange spielte er auch im Winter in Hotels in Österreich. "Dabei habe ich einmal auch den spanischen König Juan Carlos (80) und seine Frau, Königin Sofia (79), kennengelernt", erinnert sich Kersten.

"Für ihn gab es mehrere Privatvorstellungen, am Ende wollte er ein Autogramm von mir. Ich schrieb: Für König Eduardo. Da stupste mich Sofia an und meinte: Mein Mann heißt Juan Carlos, Eduardo ist unser Skilehrer."

Aus seiner Stellung als Vorzeigekünstler zog "Zauberpeter" hin und wieder auch mal seinen Nutzen. "Immer, wenn ich Urlaub machen wollte - im Schwarzwald oder in Frankreich habe ich mir selbst Verträge geschrieben! Das ging, weil ich eine eigene Künstleragentur in Hannover aufgemacht habe, über die ich mich einfach selbst in den Westen engagiert habe."

Mit nur 47 Jahren: Ehemann von Moderatorin Verena Wriedt verstorben!
Promis & Stars Mit nur 47 Jahren: Ehemann von Moderatorin Verena Wriedt verstorben!

Clever, so konnte sich Kersten auf Wunsch jederzeit in den Westen tricksen.

Wer das DDR-Urgestein einmal selbst live erleben möchte, hat im November die Gelegenheit dazu: Mit dem Programm "Weihnachtszauber international" ist er am 3. und 10. November in seiner alten Wirkungsstätte, auf Schloss Kuckuckstein, zu Gast.

Sein Lieblingstrick: Der Zauberpeter lässt ein Tuch in einem zur Tüte gefalteten Stück Papier verschwinden.
Sein Lieblingstrick: Der Zauberpeter lässt ein Tuch in einem zur Tüte gefalteten Stück Papier verschwinden.  © Eric Münch
So kennen ihn die meisten noch: Als "Zauberpeter" machte Peter Kersten (75) in der DDR schnell Karriere, war viele Jahre im Kinderfernsehen oder auch bei "Ein Kessel Buntes" zu sehen.
So kennen ihn die meisten noch: Als "Zauberpeter" machte Peter Kersten (75) in der DDR schnell Karriere, war viele Jahre im Kinderfernsehen oder auch bei "Ein Kessel Buntes" zu sehen.  © DAN - fotolia/Repro: Eric Münch

Mehr zum Thema TV & Shows: