Stefan Richter aus Langebrück: Der Bademeister mit dem Retter-Instinkt

Dresden - Sie haben im Moment vielleicht den schönsten Job - aber auch einen mit Verantwortung. Denn Dresdens Bademeister dürfen zwar den ganzen Tag im Schwimmbad verbringen. Doch die Becken sind dieser Tage ob der Super-Hitze proppevoll, jede Menge Arbeit garantiert.

Hält das Langebrücker Waldbad in Schuss: Badleiter Stefan Richter.
Hält das Langebrücker Waldbad in Schuss: Badleiter Stefan Richter.  © Holm Helis

In Langebrück führt ein Mann mit großer Erfahrung Regie. Stefan Richter (32) ist Chef in Dresdens gemütlichstem Freibad. ,,Es herrscht hier ein guter Umgangston, die Gäste sind sehr ordentlich", lobt der Bademeister die einzigartige Atmosphäre in "seinem" Naturbad. "So wie ich schätzen die Leute besonders die vielen Bäume und das Baden ohne Chemie."

Vor 16 Jahren begann Richter als Azubi im Georg-Arnhold-Bad, ging später nach Weixdorf und arbeitet nun seit 2012 im sogenannten Germania-Bad. Seine Aufgaben sind neben der Wasseraufsicht auch Bungalow-Verwaltung und Fundsachen-Verwahrung.

Ertrunken ist in seiner Anwesenheit noch niemand, Notfälle gibt es immer wieder: "Eine ältere Frau wurde von einer Wespe in den Mund gestochen. Ihr wurde schwindelig. Da war hier volles Ballett, mitten auf dem Freibad-Parkplatz landete ein Hubschrauber", erinnert sich der Lebensretter.

Sein Arbeitstag beginnt täglich schon vor den Öffnungszeiten (10 Uhr, am Wochenende 9 Uhr). "Dann drehe ich meine Runden mit dem Kescher", sagt der Bademeister. Die Hitze setzt freilich auch ihm zu.

"Deshalb trinke ich bis zu sechs Liter täglich, Wasser natürlich", scherzt er. Auch im Urlaub geht der Familienvater gern baden. Ohne Retter-Instinkt geht es aber auch da nicht: "Ich schaue immer, ob es allen gut geht..."

Weil die Bäder in der Innenstadt überhitzt und extrem voll sind, profitiert das ruhige Waldbad.
Weil die Bäder in der Innenstadt überhitzt und extrem voll sind, profitiert das ruhige Waldbad.  © Holm Helis
Langebrück hat sich zum echten Geheimtipp entwickelt.
Langebrück hat sich zum echten Geheimtipp entwickelt.  © Holm Helis
Helena (3, v.r.), Mutter Joana Bauer (31), sowie Albert (1), Anton (7) und Annelie (5) genießen das Bad.
Helena (3, v.r.), Mutter Joana Bauer (31), sowie Albert (1), Anton (7) und Annelie (5) genießen das Bad.  © Holm Helis
Steffi Hintermair (61), Betreiberin vom Imbiss "Erfrischungsquelle", bedient Badchef Richter.
Steffi Hintermair (61), Betreiberin vom Imbiss "Erfrischungsquelle", bedient Badchef Richter.  © Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0