Ekel-Video: Diese Künstlerin lässt sich die Nippel abschneiden und isst sie

England - In der Welt der "Bodymodification" ist alles erlaubt. Die einen finden Tattoos und Piercings schön, andere lassen sich die Zunge spalten oder setzen sich Implantate unter die Haut. Eine englische Künstlerin setzt da nochmal eine Schippe drauf. Sie hat ihre Nippel entfernen lassen und sie gegessen. Das Video dazu ist verstörend.

Bonnie Bakeneko hat sich die Nippel abschneiden lassen.
Bonnie Bakeneko hat sich die Nippel abschneiden lassen.  © instagram/bonniebakeneko

Wer Bonnie Bakeneko sieht, dem wird sofort klar: Diese Künstlerin will nicht normal sein. Sie bezeichnet sich als "nicht-binär", also weder männlich noch weiblich. Trotzdem hat sie äußerlich mehr weibliche Merkmale und wurde als Frau geboren.

Tattoos zieren ihren ganzen Körper. Außerdem brachte sie eine skurrile Fetisch-Kollektion heraus, die aus verschiedenen "Wangenspreizern" bestehen.

Als wäre das nicht schon kurios genug, erregt Bakeneko nun mit einem YouTube-Video aufstehen. Das schockierende Video heißt "Your Body Is Not A Temple".

Dort ist zu sehen, wie die Künstlerin ihre abgeschnittenen Nippel auf einem Teller präsentiert und anschließend isst.

In einem Interview mit "Vice" verrät Bakeneko: "Ich habe darüber nachgedacht, sie zu kochen, aber dann würden sie die Form und die Farbe ändern – das mochte ich gar nicht. Also aß ich sie roh."

Sie hasste seine Nippel

Weder Frau noch Mann - Bakeneko ist keinem Geschlecht zuzuordnen.
Weder Frau noch Mann - Bakeneko ist keinem Geschlecht zuzuordnen.  © instagram/bonniebakeneko

Weiterhin verriet die Engländerin, dass sie schon als Kind eine gestörte Wahrnehmung zu seinem Körper hatte. Aber am meisten hasste sie ihre Nippel.

Als sie älter wurde, störte sie der gesellschaftliche Umgang mit weiblichen Nippeln. Zum Beispiel, dass Frauen diese auf Facebook und Instagram nicht zeigen dürfen, Männer aber schon.

Da Bakeneko nie Mutter sein wollte, ließ sie sich die Nippel entfernen und aß sie - obwohl sie eigentlich Veganer ist.

Die Reaktionen auf das Video sind überraschend positiv. Eine Nutzerin schreibt: "Du bist so schön und inspirierend", eine weitere Userin meint: "Das war genial, ich habe darauf gewartet, das zu sehen. Sehr starke Botschaft".

Auch wenn das Video bei dem einen oder anderen Ekel hervorrufen dürfte, die Aufmerksamkeit hat Bakeneko auf jeden Fall auf sich gezogen. Und auch die damit verbundene Botschaft.

Titelfoto: Montage: instagram/bonniebakeneko / Screenshot you

Mehr zum Thema YouTube:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0