Unfall-Drama auf A66: Autofahrerin überlebt nicht

Frankfurt - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 66 ist eine 52-Jährige am Donnerstag in der Nähe von Frankfurt tödlich verunglückt.

Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau zunächst ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau zunächst ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei mitteilte, kam das Auto der 52-Jährigen am Vormittag im Bereich der Anschlussstelle Höchst aus zunächst ungeklärter Ursache ins Schleudern und kollidierte auf der linken Spur mit dem Auto eines 40-Jährigen.

Dabei wurde der Wagen der 52-jährigen nach rechts geschleudert und stieß dort mit dem Auto eines 56-Jährigen zusammen.

Die Frau wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wo sie kurz darauf an ihren Verletzungen starb. Die beiden Männer kamen mit einem Schock davon.

Frankfurt: Mann rastet aus, stößt Rollstuhlfahrer zu Boden und attackiert Zeugen mit Glasflasche
Frankfurt Kriminalität Mann rastet aus, stößt Rollstuhlfahrer zu Boden und attackiert Zeugen mit Glasflasche

Die A66 in Fahrtrichtung Wiesbaden war im Bereich der Anschlussstelle Höchst bis zum Mittag komplett gesperrt. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr.

Die Ermittlungen dauern an.

Die A66 in Fahrtrichtung Wiesbaden war im Bereich der Anschlussstelle Höchst bis zum Mittag komplett gesperrt. (Symbolbild)
Die A66 in Fahrtrichtung Wiesbaden war im Bereich der Anschlussstelle Höchst bis zum Mittag komplett gesperrt. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall: