Nach Horror-Vergewaltigung: Stadt Freiburg ist in Sorge 4.589
Glasklare Entscheidung? Bachelorette Gerda fragt ihre Mama um Rat Top
Nach Doping-Vorwürfen: Das sagt Hütter zum Hinteregger-Gate 131
Vor Union-Spiel: Reporter von Fans geschlagen 3.127
Vor Konzert in Dresden: Geschmackloser Empfang für Feine Sahne Fischfilet 35.623 Update
4.589

Nach Horror-Vergewaltigung: Stadt Freiburg ist in Sorge

Schon wieder Freiburg: Oberbürgermeister will Stadt sicherer machen

Nach der Vergewaltigung von einer 18-Jährigen durch mehrere Männer nahm die Polizei acht Verdächtige fest. Die Stadt Freiburg ist verunsichert.

Freiburg - Nach dem Besuch einer Diskothek in Freiburg wird eine 18-Jährige Opfer einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung. Die Polizei nimmt acht Männer fest. Und prüft, ob es weitere Täter gibt. Die Stadt, verunsichert durch andere Straftaten, ist in Sorge.

Freiburg hat ungefähr 230.000 Einwohner. (Archiv)
Freiburg hat ungefähr 230.000 Einwohner. (Archiv)

Die Tat ereignete sich nach einem Diskothekenbesuch in einem Freiburger Industriegebiet und lässt selbst erfahrene Ermittler nicht kalt, wie sie sagen: Nach einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg hat die Polizei acht Männer festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, eine junge Frau vergewaltigt zu haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freiburg mitteilten. Die sieben Syrer im Alter von 19 bis 29 Jahren und ein 25 Jahre alter Deutscher sitzen den Angaben zufolge unter dringendem Tatverdacht in Untersuchungshaft. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung online darüber berichtet.

Die Dimension des Verbrechens ist außergewöhnlich und rückt Freiburg, die südlichste Großstadt im Südwesten, nach einer Serie früherer Gewalttaten erneut in den Blick.

Die 18-Jährige, die Opfer wurde, soll in der Nacht auf den 14. Oktober in einer Freiburger Diskothek ein Getränk von einem Unbekannten erhalten haben, so die Behörden. Gegen Mitternacht verließ sie den Angaben zufolge die Diskothek mit dem Mann. In einem Gebüsch in der Nähe soll es nach Angaben des Opfers zu einem sexuellen Übergriff durch einen der mutmaßlichen Täter gekommen sein. Nach ihm sollen sich die anderen Männer an der jungen Frau vergangen haben.

Die Tat wurde am 14. Oktober angezeigt, seitdem ermittelt die 13 Beamten zählende "Ermittlergruppe Club" des Freiburger Polizeipräsidiums. Die Ermittlungen dauern an, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Es sei nicht ausgeschlossen, dass es weitere Täter gebe. Spuren vom Tatort werden derzeit ausgewertet. Körperspuren eines 19 Jahre alten Syrers am Opfer führten zur Aufklärung des Falls, wie es heißt. Der Mann war wegen anderer Straftaten in der DNA-Datei.

Noch sei unklar, was sich in dem Getränk war, das der 18-Jährigen gegeben wurde. Im Blut der jungen Frau habe sich - wie meist bei solchen Taten - nichts mehr nachweisen lassen. Nach der Einnahme des Getränks und dem Verlassen der Diskothek sei die junge Frau wehrlos gewesen. Sie habe keine Chance gehabt, die Vergewaltigungen zu verhindern. Nach der Tat waren die Männer geflüchtet, die Polizei hatte zunächst keine Spur.

Die nun Festgenommenen waren der Polizei wegen anderer Straftaten bereits bekannt, sagte die Sprecherin. Die meisten von ihnen lebten in Flüchtlingsunterkünften in und um Freiburg. Ob sie sich zu den Vorwürfen geäußert haben, wollten die Ermittler zunächst nicht sagen.

Stadt ist wegen Mord an Studentin bundesweit in Schlagzeilen geraten

Nach dem Mord an der Studentin hatte das Land mehr Polizisten in Freiburg eingesetzt. (Archiv)
Nach dem Mord an der Studentin hatte das Land mehr Polizisten in Freiburg eingesetzt. (Archiv)

Das rund 230.000 Einwohner zählende Freiburg war schon nach dem Mord an einer Studentin vor rund zwei Jahren in die Schlagzeilen geraten. Wegen dieses Mordes war ein junger Flüchtling festgenommen und im März auch verurteilt worden. Die damalige Tat sowie weitere Verbrechen in und um Freiburg hatten überregional eine Debatte über die deutsche Flüchtlingspolitik ausgelöst.

Innenminister Thomas Strobl (CDU) sagte: "Wenn sich die Tatvorwürfe auch nur ansatzweise bestätigen, haben wir es mit einer abscheulichen Tat zu tun, die niemanden kalt lässt." Sein ganzes Mitgefühl gelte der jungen Frau. Er lobte die Arbeit der Beamten: "Die Polizei in Freiburg leistet hier hervorragende Arbeit – von dem öffentlichen Zeugenaufruf bis hin zu den Festnahmen immer weiterer Tatverdächtiger, die zuletzt praktisch täglich stattgefunden haben."

Auch Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) verurteilte die Tat. Für Straftäter dürfe es keine Toleranz geben, sagte er am Freitag. Zugleich warnte er vor vorschnellen Urteilen. Straftaten wie diese dürften nicht dazu dienen, Flüchtlinge pauschal zu verurteilen. Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Migranten verhalte sich gesetzestreu. Sein Ziel sei, Freiburg gemeinsam mit der Polizei sicherer zu machen. Erste Maßnahmen wie erhöhte Polizeipräsenz sowie bessere Beleuchtung an Straßen und Wegen zeigten bereits Wirkung.

Nach dem Mord an der Studentin hatte das Land mehr Polizisten nach Freiburg geschickt und eine so genannte Sicherheitspartnerschaft mit der Stadt gestartet. Bürgern sollte so das Gefühl von Sicherheit vermittelt werden. Die Arbeit werde fortgesetzt, sagte der Oberbürgermeister. "Es gibt keinerlei Toleranz für solche widerwärtigen Taten. Wir werden unsere Anstrengungen, die Stadt für alle Menschen sicher zu gestalten, weiter intensivieren."

Fotos: 123RF, DPA

Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 10.216 Anzeige
Schülerin vergewaltigt: Mädchen (16) und drei junge Männer müssen in den Knast! 5.464
Schwerer Kutschunfall! Mutter in Lebensgefahr, Töchter verletzt 3.633
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 5.221 Anzeige
Pärchen (22,17) zündet sein halbes Dorf an 3.631
Radfahrer reißt sich bei Unfall Brustwarze ab und lässt sie liegen 2.850
"Ein toller Mann": Welcher Kerl bringt Michelle Hunziker zum Schwärmen? 1.103
Wendlers Laura hat einen neuen Job: Pocher spricht aus, was alle denken 19.461
Schock vor Ruder-WM: Sportler tot aus der Donau geborgen 2.240
Simone Thomalla "entsetzt"! Mit diesen Reaktionen hätte sie nicht gerechnet 6.020
Entgegen der Vorschrift: Muslimische Schülerin darf in Badebekleidung duschen 5.336
Tauchmission enthüllt: So schlimm steht es um die Titanic 5.135
Rüde verliert Gerangel gegen Hündin: Dann dreht der Besitzer durch 3.699
Vorwurf der Vergewaltigung: Ronaldo bricht sein Schweigen, Anwälte bestätigen Zahlungen! 2.735
Dramatisch! Polizei findet mehrere Tier-Leichen, eine Gans steckt mit Schnabel in Bierdose fest 1.537
Er vergewaltigte eine 16-Jährige, während sie sich übergab: Sextäter muss in den Knast 15.924
Flixbus übernimmt Konkurrenten und fährt jetzt auch in der Türkei 2.265
Bei diesem Video drehen alle durch: Welches Tier wird hier gestreichelt? 3.350
Nach großem GZSZ-Drama: So geht's mit Toni und Erik weiter! 15.283
An der ISS wird für private Raumfahrt angebaut 367
Mann kippt mit Rollstuhl in Kleintransporter um: Lebensgefährlich verletzt 164
Mutiger Junge überführt Spazierstock-Rowdy auf Weinfest: So bedankt sich die Polizei 208
Oma taucht Enkelin (2) in kochend heißes Wasser, der Grund macht sprachlos! 4.700
Kleines Mädchen wird von drei Pitbulls von ihrem Fahrrad gerissen und zu Tode zerfleischt 3.462
Weil sie Grönland nicht verkaufen wollen: Trump sagt Besuch in Dänemark ab 899
Dramatische Wendung nach tödlichem Messerstich auf Parkplatz: War es Notwehr? 602
"Bielefeld gibt's doch gar nicht": Stadt bietet eine Million Euro für Beleg der Verschwörung 1.448
Rambo 5 Last Blood: Neuer Brutalo-Trailer mit knallhartem Sylvester Stallone 3.219
Mann will Prostituierte erpressen, was dann passiert, ist unglaublich! 3.105
Weg war er: Fahrer flieht nach Unfall zu Fuß vor der Polizei 107
Erschreckendes Geständnis unter Tränen: Vater erschoss drogensüchtigen Sohn 5.950
Mann droht, Haus mit Gasexplosion in die Luft zu sprengen: SEK stürmt Gebäude 1.336
Helene Fischer kündigt Comeback an und ab Freitag gibt's die Tickets 3.878
Frau stürzt bei Flucht vor Polizei von Balkon in den Tod 2.310
Mutter fotografiert ihre Tochter und bricht kurz darauf in Panik aus 321.016
Wende bei Renato Sanches: Bayern-Abschied doch noch im Sommer? 1.648
Erst Klima-Shitstorm, jetzt prekäre Sex-Szene: Harte Zeiten für Harry und Meghan 4.082
Euro-League-Playoffs: Darauf sollten Eintracht-Fans unbedingt achten 864
Grausiger Fund: Arbeiter entdecken menschliche Überreste an der Autobahn 3.616
Strafzins: Jetzt legt sich Markus Söder mit den Banken an! 187
Keine Koalition mit CDU: Die Linke will rot-rot-grün in Brandenburg 579
Autobahn-Abfahrverbot zu beliebten Billig-Tankstellen? 1.125
Achtjähriger rast nachts mit Mamas Wagen über die Autobahn 3.157
Schweinsteiger grüßt seine Fans, dann meldet sich plötzlich Thomas Müller 3.663
Bedient sich Leverkusen bei Liverpool? Bayer 04 heiß auf Klopp-Verteidiger! 800
Mutmaßlicher Islamist darf nun doch in den Urlaub fahren 24.113 Update
Todes-Drama: Mann wird in Urlaubsparadies von Blitz erschlagen 2.488
Mordanklage gegen zwei Polizistinnen: Wollten sie einen Kollegen vergiften? 2.586