Nach fiesen Kommentaren: So geht GZSZ-Star Olivia Marei mit Bodyshaming um

Berlin - Influencer können ein Lied davon singen: Früher oder später wird man auf Instagram und Co. mit teils extrem fiesen Kommentaren konfrontiert. Auch GZSZ-Star Olivia Marei musste sich schon das ein oder andere gefallen lassen.

Olivia Marei spielt seit Juli 2018 bei GZSZ mit.
Olivia Marei spielt seit Juli 2018 bei GZSZ mit.  © MG RTL D / Rolf Baumgartner

Sie sei zu dick, zu blass oder ihre Haare nicht schön. Doch solche Beleidigungen können der Schauspielerin zum Glück nichts anhaben. Sie setzt ein Zeichen gegen Bodyshaming.

"Ich glaube, wir haben alle einen Grund stolz auf unseren Körper zu sein, wichtig dabei ist nur, dass man gesund ist", sagt die Schauspielerin in einem Video auf RTL.

Die 29-Jährige ist selbst Mutter eines Sohnes. "Ich bin gesund und das ist das Wichtigste. Da ist es egal, ob ich Schwangerschaftsstreifen habe oder Cellulite."

Für Menschen, die nicht so gut mit den Anfeindungen im Netz umgehen können, hat die GZSZ-Darstellerin entscheidende Tipps: Soll solle man sich überlegen, woher diese kommen und wer dahinter steckt: "Vielleicht sind die auch nur total unsicher und wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. Und dann kommt das in so einer Art Aggression, Provokation rüber."

Neben einem Netzwerk von Leuten, "die einen lieben, so wie man ist", sollte man zudem nicht unbedingt nur den Leuten folgen, die ein extravagantes Leben führen. "Natürlich ist es spannend ein High Society Life mit tollen Autos und Helikopterflügen anzugucken, aber ich glaube, unserer Seele tut es gut, wenn wir merken, das sind doch nur Menschen, wie du und ich."

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0