Kleiner Hund wird aus der Luft angegriffen, dann geht es um Leben und Tod

Aberdeen (Schottland) - Die Gefahr von oben hatte keiner auf dem Schirm. Als ein kleiner Hund im Garten spielt, wird er auf einmal aus der Luft angegriffen. Nur eine heldenhafte Tat des Herrchens rettet ihm das Leben.

Ein Chihuahua entkam nur knapp dem Tod, als sich ein Greifvogel auf ihn stürzte. (Symbolbild)
Ein Chihuahua entkam nur knapp dem Tod, als sich ein Greifvogel auf ihn stürzte. (Symbolbild)  © 123RF nekonoazarashi

Es muss ein Schock für die 72-jährige Sheila Gillanders und ihren Mann Robert (65) gewesen sein. Als sie mit ihrem Chihuahua Emma im Garten waren, stürzte sich auf einmal ein Greifvogel auf den kleinen Hund.

Er krallte sich in Emma fest und drohte sie mitzunehmen. Gegenüber der "BBC" beschreibt Sheila den Moment:

"Er drückte sie gegen den Zaun und flog nach oben. Doch mein Mann konnte schaffte es, sie vom Vogel zu befreien."

Während sie den Vogel für einen kurzen Moment näher anschauten, fiel ihnen etwas verwunderliches auf: "Es war ein wirklich großer Vogel, wie ein Bussard. Er war definitiv trainiert, da er eine Glocke hatte."

Offenbar war es also kein wilder Vogel, der die 18 Monate alte Hundedame angegriffen hatte. Die Gillanders hoffen durch die Berichterstattung jetzt, dass sich der Vogelführer bei ihnen meldet.

Emma wurde nach dem Angriff zum Tierarzt gebracht. Zum Glück erlitt sie bei dem Greifvogelangriff nur leichte Verletzungen, hat nun aber große Angst in den Garten zu gehen.

War es ein Bussard, der den kleinen Chihuahua angriff?
War es ein Bussard, der den kleinen Chihuahua angriff?  © 123RF Klaus Schulz

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0