Hund ist zehn Minuten ohne Herzschlag, dann kämpft er sich zurück ins Leben!

Solihull - Katzen haben bekanntermaßen sieben Leben. Dieser Hund hingegen schon mal mindestens zwei. Der kleine Casper war nämlich zehn Minuten lang klinisch tot, bis er schließlich wieder anfing zu atmen - ein Hunde-Wunder!

Casper gehört zur Hunderasse King Charles Cavalier Spaniel. Deren Lebenserwartung liegt zwischen neun und 14 Jahren. (Symbolbild).
Casper gehört zur Hunderasse King Charles Cavalier Spaniel. Deren Lebenserwartung liegt zwischen neun und 14 Jahren. (Symbolbild).  © Julian Stratenschulte/dpa

13 Jahre ist der kleine Vierbeiner schon alt - und dabei soll es auf keinen Fall bleiben. Wenn man die Floskel "dem Tod von der Schippe springen" einmal nutzen möchte, dann hier. Wobei Casper mit ebenjener Schippe zwischendurch noch kurz eine Runde Gassi gegangen ist, bevor er von ihr runtersprang.

Kürzlich wurde er nämlich in eine Tierklinik ins englische Solihull gebracht, nachdem er zu Hause zusammengebrochen war, wie sein Frauchen "Fox News" verraten hat. Laut Aussage der Ärzte habe er nicht mal mehr geatmet, als er vor Ort ankam.

Frauchen Gloria Jackson kam panisch in die Tierklinik. Die Leiterin der Einrichtung, Deborah Hope, erinnert sich: "Ich hatte so gut wie Feierabend, als ich auf einmal die Schreie einer Frau hörte. Eine Krankenschwester und ich rannten dann sofort los."

Hope und ihre Schwestern behandelten Casper in der Folge sofort und stellten fest, dass dieser ein Lungenödem hatte. Dabei sammelt sich Flüssigkeit in der Lunge des Tieres. Aufgrund dieses Ödems hatte er folglich eine Herzinsuffizienz erlitten.

"Wenn sich Flüssigkeit in der Lunge sammelt, fangen Hunde panisch an, um Luft zu ringen", so Hope und fuhr fort: "Da er jedoch das Bewusstsein verloren hatte, lief die Flüssigkeit somit einfach aus ihm heraus. Casper hatte aufgehört zu atmen und hatte dadurch ein Herzversagen."

Hunde-Wunder: Nach zehn Minuten atmet Casper wieder!

Das Team um die Leiterin der Klinik begannen sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen des kleinen Patienten. Sie haben alles versucht, doch Hope wusste genau, dass man bei einem Fall wie bei Casper "normalerweise nicht erwarten kann, dass er seinen Herzschlag oder seine Atmung wiedererlangt".

Doch das Hunde-Wunder gelang! Etwa zehn Minuten nach seinem eigentlich klinischen Tod, fing sein Herz wieder an zu schlagen und seine Atmung setzte wieder ein.

Und nicht nur das: Casper hat sogar sofort wieder "auf die Menschen um sich herum reagiert", so Hope. Und der kleine Wunder-Wuff hatte riesiges Glück. "Ein paar Minuten später, dann hätten wir wohl weder Herzschlag noch Atmung wieder aufnehmen können", weiß die Ärztin.

Mittlerweile ist der ewige Casper wieder zu Hause und wohlauf. "Es geht ihm wirklich gut", so Frauchen Jackson.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0